BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 937

Glossierte Inhalte
  • 937, f. 1r-63r: Johannes Chrysostomus, De reparatione lapsi
  • 937, f. 64v-66v: Johannes Chrysostomus, Exhortatio ad poenitentiam (Exzerpte)
  • Zahl und Art der Glossen

    Textglossierung: 9 Glossen (f. 1v-15r, 65r) zu Johannes Chrysostomus, Werke; davon 7 Glossen zu De reparatione lapsi; 6 Glossen [f. 1v, 2r, 14v (2), 15r] interlinear und 1 (f. 2r) marginal stehend; Glossen wohl von der Texthand stammend; 2 Interlinearglossen (f. 65r) zu Exhortatio ad poenitentiam (Exzerpte); Glossen möglicherweise von der Texthand eingetragen; Handschrift sonst unglossiert.

    Zeit

    Glossen wohl kurz nach der Niederschrift des Textes im 10. Jahrhundert eingetragen.

    Ort

    -

    Sprachgeographische Einordnung

    Oberdeutsch (nach I. Reiffenstein, S. 1437).

    Edition

    StSG. II, S. 156 (Nr. DCXV).

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    • StSG. IV, S. 642, Nr. 609
    • Th. Klein, in: Studien zum Altgermanischen, S. 399
    • H. Mayer, Die althochdeutschen Griffelglossen der Handschrift Salzburg St. Peter a VII 2, S. 30
    • J. Riecke, Die Frühgeschichte der mittelalterlichen medizinischen Fachsprache im Deutschen, II, S. 648.
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/937 [Stand 26.05.2019].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/937.xml [Stand 26.05.2019].

    Letzte Änderung: Michaela Pölzl, 29.03.2018