BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 868

Glossierte Inhalte
  • 868, f. 133va-138va: Glossar zu den Canones
  • Zahl und Art der Glossen

    Textglossar: Etwa 60 Glossen (f. 133va-138va) in dem Glossar zu den Canones; Glossar fortlaufend geschrieben.

    Zeit

    1. Drittel des 9. Jahrhunderts.

    Ort

    -

    Sprachgeographische Einordnung

    Bair. (nach G. Baesecke, S. 192; E. Karg-Gasterstädt, S. 250f.).

    Edition

    StSG. II, S. 82-85 (Nr. DLXXXIII) - Nachtrag bei StSG. V, S. 100, Z. 6.

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    • StSG. IV, S. 619f., Nr. 562
    • G. Baesecke, Kleinere Schriften, S. 50, 56
    • G. Baesecke, PBB. 68 (1946), S. 118, 121f., 131-134
    • G. Baesecke, Vor- und Frühgeschichte, II, S. 192
    • G. Baur, Der Wortschatz der Landwirtschaft im Bereich der ahd. Glossen, S. 296
    • U. Blech, Germanistische Glossenstudien, S. 332, 353, 355f.
    • S. Blum, Wortschatz und Übersetzungsleistung in den althochdeutschen Canonesglossen, S. 38
    • D. Ertmer, in: R. Schützeichel, Addenda und Corrigenda (III), S. 182
    • D. Hüpper-Dröge, FMSt. 18 (1984), S. 657
    • E. Karg-Gasterstädt, in: Beiträge zur Geschichte, Literatur und Sprachkunde vornehmlich Württembergs, S. 231-253
    • Th. Klein, Studien zur Wechselbeziehung zwischen altsächsischem und althochdeutschem Schreibwesen, S. 173
    • K. Löffler, Die Handschriften des Klosters Weingarten, S. 49
    • H. Mayer, PBB. 102 (1980), S. 310
    • A. Mikeleitis-Winter, Der Bereich Nahrungszubereitung im althochdeutschen Wortschatz, S. 341 und passim
    • J. Riecke, Die Frühgeschichte der mittelalterlichen medizinischen Fachsprache im Deutschen, II, S. 647
    • F.X. Scheuerer, Zum philologischen Werk J.A. Schmellers, S. 162
    • U. Schwab, Die Sternrune im Wessobrunner Gebet, S. 24f.
    • H. Tiefenbach, BNF. NF. 7 (1972), S. 354
    • L. Voetz, Komposita auf -man, S. 136
    • K. Weinhold, Alemannische Grammatik, S. XII
    • C. Wesle, Die althochdeutschen Glossen des Schlettstadter Codex, S. 118f., 124-130, 132
    • C. Wich-Reif, Studien zur Textglossarüberlieferung, S. 271, 300.
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/868 [Stand 20.09.2019].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/868.xml [Stand 20.09.2019].