BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 821 (II)

Glossierte Inhalte
  • 821 (II), f. 19r: Glossar zu Prudentius, Psychomachia
  • Zahl und Art der Glossen

    Textglossar: 2 Glossen (f. 19r) in dem 20 Zeilen umfassenden, fortlaufend geschriebenen lateinisch-lateinischen Glossar zu Prudentius, Psychomachia.

    Zeit

    Prudentiusglossen im Prudentiusglossar im 10./11. Jahrhundert.

    Ort

    Vermutlich Benediktinerabtei St. Gallen.

    Sprachgeographische Einordnung

    Unbestimmt.

    Edition

    StSG. II, S. 594 (Nr. DCCCXV).

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    • StSG. IV, S. 609f., Nr. 541
    • G. Baur, Der Wortschatz der Landwirtschaft im Bereich der ahd. Glossen, S. 316
    • B. Hertenstein, Joachim von Watt, S. 179
    • D. Hüpper-Dröge, Schild und Speer, S. 83, 250, 254f., 383, 385, 425f.
    • H. Lauffer, Der Lehnwortschatz der althochdeutschen und altsächsischen Prudentiusglossen, S. 12 und passim
    • I. Reiffenstein, in: Grammatica ianua artium, S. 73, 77, 79
    • J. Riecke, Die Frühgeschichte der mittelalterlichen medizinischen Fachsprache im Deutschen, II, S. 646
    • St. Stricker, in: 2VL. XI, Sp. 1272
    • C. Wich-Reif, Studien zur Textglossarüberlieferung, S. 332
    • A. Wilmart, Codices Reginenses Latini, II, S. 265, Nr. 339.
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/821 (II) [Stand 18.09.2019].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/821 (II).xml [Stand 18.09.2019].

    Letzte Änderung: Michaela Pölzl, 31.07.2017