BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 780

Glossierte Inhalte
  • 780, f. 112v: lateinisch-deutsches Verzeichnis der Todsünden aus Gregor der Große, Moralia in Job (XXXI)
  • Zahl und Art der Glossen

    Textglossar: 13 Glossen (f. 112v) mit 16 Einzelwörtern in dem lateinisch-deutschen Verzeichnis der Todsünden; althochdeutsche Wörter in eigene Spalte neben lateinische Interpretamente gesetzt; der vorausgehende und folgende Text fortlaufend geschrieben.

    Zeit

    -

    Ort

    -

    Sprachgeographische Einordnung

    Mfrk. (nach R. Bergmann, S. 226-228); rhfrk. (nach U. Blech, S. 133).

    Edition

    W. Stach, PBB. 73 (1951) S. 272; vollständige Neuedition bei G. Hiltensberger, Die althochdeutsche Glossierung der vitia cardinalia Gregors des Großen, Germanistische Bibliothek 31, Heidelberg 2008, S. 65, 71-93

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    • R. Bergmann, Mittelfränkische Glossen, S. 226-228
    • U. Blech, Germanistische Glossenstudien, S. 107-134 und passim
    • E. Glaser, Frühe Griffelglossierung aus Freising, S. 94
    • Th. Klein, Studien zur Wechselbeziehung zwischen altsächsischem und althochdeutschem Schreibwesen, S. 298ff.
    • W. Stach, in: Liber Floridus, S. 15
    • C. Wich-Reif, Studien zur Textglossarüberlieferung, S. 246, 270, 316.
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/780 [Stand 23.05.2019].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/780.xml [Stand 23.05.2019].

    Letzte Änderung: Christina Beer, 23.09.2015