BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 668

Glossierte Inhalte
  • 668, f. 1r-76v: Boethius, De consolatione Philosophiae (mit Kommentierung am linken und rechten Blattrand)
  • Zahl und Art der Glossen

    Textglossierung: 9 Interlinearglossen (f. 8r-67v) zu Boethius, De consolatione Philosophiae; Glossen von der Hand, die auch den Kommentar von f. 7r an und den Text von f. 1v an geschrieben hat.

    Neufunde: In SchG. wird an 2 Stellen auf Neufunde zu Boethius, De consolatione philosophiae hingewiesen; davon 1 Neufund (f. 17v) interlinear, 1 Neufund (f. 21r) marginal eingetragen; 1 Neufund (f. 17v) umfasst ein Syntagma aus 2 Wörtern.

    Zeit

    Wohl Anfang des 11. Jahrhunderts.

    Ort

    Wohl Benediktinerabtei Tegernsee.

    Sprachgeographische Einordnung

    Bairisch.

    Edition

    StSG. II, S. 75 (Nr. DLXXVII); Edition der in SchG. gemeldeten Neufunde steht noch aus.

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    • StSG. IV, S. 573, Nr. 451
    • W. Bach, Die althochdeutschen Boethiusglossen, S. 8 und passim
    • G. Baur, Der Wortschatz der Landwirtschaft im Bereich der ahd. Glossen, S. 314
    • R. Bergmann - St. Stricker, ABÄG. 43-44 (1995), S. 32 und passim
    • I. Schröbler, ZDA. 81 (1944), S. 40
    • F. Troncarelli, Boethiana Aetas, S. 207.
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/668 [Stand 22.09.2019].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/668.xml [Stand 22.09.2019].

    Letzte Änderung: Michaela Pölzl, 16.08.2016