BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 514

Handschrift(en)
  • München, Bayerische Staatsbibliothek Clm 6263
Glossierte Inhalte
  • 514, f. 2r-209v: Gregor der Große, Homiliae in Evangelia
  • Zahl und Art der Glossen

    Textglossierung: 55 Glossen (f. 2v-194v) zu Gregor der Große, Homiliae in Evangelia; 10 Federglossen [f. 61r (3), 99r (2), 133v, 178v, 191v (3)], davon 4 marginal [f. 99r (2), 132v, 178v]; 45 Griffelglossen (f. 2v-191v) überwiegend interlinear eingetragen; weitere lateinische, nicht identifizierte und nichtsprachliche Griffeleintragungen; einige der Glossen liegen in Kürzung vor.

    Neufunde: In SchG. wird an 1 Stelle auf einen interlinear eingetragenen Neufund (f. 8r) zu Gregor der Große, Homiliae in Evangelia hingewiesen, der unter Korrektur der Lesung bei Ernst (2007), S. 161f. ediert ist.

    Zeit

    10. Jahrhundert.

    Ort

    Freising.

    Sprachgeographische Einordnung

    Bairisch.

    Edition

    H. Mayer, Althochdeutsche Glossen: Nachträge, S. 72; Neuedition mit zahlreichen Neufunden von O. Ernst, Die Griffelglossierung in Freisinger Handschriften des frühen 9. Jahrhunderts, Germanistische Bibliothek 29, Heidelberg 2007, S. 147-194 (Griffelglossen), 205-213 (Federglossen). Korrekturen zu Lesungen bei Ernst – Glaser – Nievergelt, in: Glossenstudien, 2020, S. 257.

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/514 [Stand 25.05.2024].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/514.xml [Stand 25.05.2024].

    Letzte Änderung: Stefanie Stricker, 28.02.2024