BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 481

Glossierte Inhalte
  • 481, f. 1v-15v: Sallust, Bellum Catilinarium
  • 481, f. 16r-44v: Sallust, Bellum Iugurthinum
  • Zahl und Art der Glossen

    Textglossierung: 11 Interlinearglossen (f. 3v-41v) zu Sallust, Bellum Catilinarium und Bellum Iugurthinum; davon 6 (f. 3v-11v) zu Bellum Catilinarium und 5 (f. 18v-41v) zu Bellum Iugurthinum; davon 1 Glosse (f. 21v) in bfk-Geheimschrift.

    Zeit

    11. Jahrhundert.

    Ort

    Wahrscheinlich Benediktbeuern.

    Sprachgeographische Einordnung

    Obd. (nach H. Bischoff, S. 52; F. Simmler, S. 42).

    Edition

    StSG. II, S. 613 (Nr. DCCCXXXII).

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    • StSG. IV, S. 516, Nr. 325
    • H. Bischoff, Althochdeutsche Glossen zu den historischen Werken des Sallust und Lucan, S. 11, 52, 61f., 82f.
    • F. Simmler, Die westgermanische Konsonantengemination, S. 42.
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/481 [Stand 26.05.2019].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/481.xml [Stand 26.05.2019].