BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 463

Glossierte Inhalte
  • 463, f. 1r-132v: Gregor der Große, Dialoge (vorne unvollständig)
  • Zahl und Art der Glossen

    Textglossierung: Insgesamt 34 Glossen zu Gregor der Große, Dialoge (f. 1r-110r); 22 Federglossen, davon 18 interlinear und 4 marginal stehend; 1 Marginalglosse in ihrer Lesung unsicher (f. 88r); 12 verstreute Griffelglossen, davon 10 interlinear [f. 2r, 2v, 8v, 9r, 24v, (2 Glossen), 25r, 27r, 42r, 103v] und 2 marginal eingetragen (f. 50r, 70r); Glossen von mehreren Händen; 1 Glosse (f. 93v) wahrscheinlich in bfk-Geheimschrift (Lesung nicht gesichert); möglicherweise enthält der Codex 3 weitere althochdeutsche Griffelglossen (f. 2r, 55v, 115v) und eine interlineare Federglosse (f. 60v), deren Lesung ebenfalls sehr unsicher ist; außerdem 5 lateinische Griffelglossen [f. 2r, 2v (3 Glossen), 33r] sowie weitere lateinische oder unidentifizierte Griffeleintragungen; 1 ausradierte und nicht mehr lesbare Federglosse auf f. 86v.

    Zeit

    Wohl 10. Jahrhundert.

    Ort

    Süddeutsches Skriptorium, möglicherweise Tegernsee.

    Sprachgeographische Einordnung

    Bair. (nach W. Schulte, S. 131).
    Obd. (nach A. Nievergelt, 2015, S. 318).

    Edition

    StSG. II, S. 262 (Nr. DCLXXII) - Nachträge bei StSG. V, S. 103, Z. 13f., 15f.; Nachträge bei H. Thoma, PBB. 85 (Halle 1963) S. 237; Edition, Berichtigungen und Nachträge bei W. Schulte, Die althochdeutsche Glossierung der Dialoge Gregors des Großen, S. 115-131; eine Edition der Neufunde und einige Anmerkungen zur Edition Schulte finden sich bei A. Nievergelt, Nachträge zu den althochdeutschen Glossen, Sprachwissenschaft 40 (2015) S. 313-317.

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    • StSG. IV, S. 511, Nr. 315
    • G. Baesecke, Der Vocabularius Sti. Galli, S. 96
    • M. Gebhardt, Der Schlern 67 (1993), S. 623
    • E. Glaser, in: Zur Geschichte der Nominalgruppe im älteren Deutsch, S. 204
    • J. Riecke, Die Frühgeschichte der mittelalterlichen medizinischen Fachsprache im Deutschen, II, S. 642
    • W. Schulte, Die althochdeutschen Glossen der Dialoge Gregors des Großen, S. 113-133
    • P. Sievers, Die Accente in althochdeutschen und altsächsischen Handschriften, S. 104
    • H. Thoma, PBB. 85 (Halle 1963), S. 237
    • M. Ziemer, Datierung und Lokalisierung nach den Schreibformen von k und z, S. 68.
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/463 [Stand 20.05.2019].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/463.xml [Stand 20.05.2019].

    Letzte Änderung: Christina Beer, 19.01.2017