BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 429 (I)

Glossierte Inhalte
  • 429 (I), f. 151v-152v: Sachglossar (auf Isidor von Sevilla, Etymologiae, beruhend)
  • Zahl und Art der Glossen

    Sachglossar: 62 Glossen (f. 151v-152r) in dem Glossar; davon 40 im fortlaufenden Glossartext, 22 interlinear stehend; Glossar anfangs fortlaufend lateinisch-lateinisch geschrieben, althochdeutsche Wörter in kleinerer Schrift interlinear eingetragen, später auch althochdeutsche Wörter im fortlaufenden Glossartext, dann ausschließlich im fortlaufenden Glossartext.

    Zeit

    Glossen mit dem Glossartext im 13. Jahrhundert geschrieben.

    Ort

    -

    Sprachgeographische Einordnung

    Nd. (nach J.H. Gallée, S. XVII); md. mit as. Bestandteilen nach ae. Vorstufe (nach H. Michiels, S. 48).

    Edition

    K.F. Hermann, Analecta catalogi codicum bibliothecae academicae latinorum, S. 23-26 (vollständige Edition des Glossars); StSG. III, S. 423 (Nr. DCCCCXLVI), S. 430f. (Nr. DCCCCLVI).

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/429%20%28I%29 [Stand 30.11.2020].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/429%20%28I%29.xml [Stand 30.11.2020].