BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 425

Glossierte Inhalte
  • 425, f. 168va-170rb: Canones-Glossar (Confecta-Glossar; lateinisch-lateinisch und lateinisch-althochdeutsch)
  • Zahl und Art der Glossen

    Textglossar: 26 Glossen (f. 168vb-170rb) in dem vorrangig lateinisch-lateinischen, aber auch lateinisch-althochdeutschen Canones-Glossar; einige der Glossen liegen in Kürzung vor; das Glossar wird nach dem ersten glossierten Wort als Confecta-Glossar bezeichnet.

    Zeit

    Glossen als Bestandteil des Glossars Ende des 10. Jahrhunderts eingetragen.

    Ort

    -

    Sprachgeographische Einordnung

    Unbestimmt.

    Edition

    StSG. II, S. 83f. (Nr. DLXXXIII); Edition, Berichtigungen und Nachträge bei H. Mayer, PBB. 102 (1980) S. 312-323.

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    • StSG. IV, S. 498, Nr. 281
    • G. Baesecke, PBB. 68 (1946), S. 118, 132
    • G. Baur, Der Wortschatz der Landwirtschaft im Bereich der ahd. Glossen, S. 302
    • U. Blech, Germanistische Glossenstudien, S. 353
    • S. Blum, Wortschatz und Übersetzungsleistung in den althochdeutschen Canonesglossen, S. 9
    • E. Karg-Gasterstädt, in: Beiträge zur Geschichte, Literatur und Sprachkunde vornehmlich Württembergs, S. 235, 239, 247, 251f.
    • Th. Klein, Studien zur Wechselbeziehung zwischen altsächsischem und althochdeutschem Schreibwesen, S. 151
    • H. Mayer, PBB. 102 (1980), S. 309f., 312-324
    • J. Riecke, Die Frühgeschichte der mittelalterlichen medizinischen Fachsprache im Deutschen, II, S. 641
    • C. Wesle, Die althochdeutschen Glossen des Schlettstadter Codex, S. 118-120, 124-130, 132
    • C. Wich-Reif, Studien zur Textglossarüberlieferung, S. 267, 297, 344.
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/425 [Stand 18.09.2019].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/425.xml [Stand 18.09.2019].

    Letzte Änderung: Michaela Pölzl, 17.03.2016