BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 419

Glossierte Inhalte
  • 419, f. 1va-153rb: Isidor von Sevilla, Etymologiae
  • Zahl und Art der Glossen

    Textglossierung: 44 Glossen (f. 92va-134vb) zu Isidor von Sevilla, Etymologiae (XVII); 33 marginal, 11 interlinear stehend; Glossen wohl von der Texthand eingetragen; 3 einzelne Glossen auf f. 92va und f. 97ra, die übrigen (sämtlich zu Pflanzenbezeichnungen) massiert auf f. 130r, 133r, 133v, 134r; wenige lateinische Glossen.

    Zeit

    Wohl 2. Hälfte des 12. Jahrhunderts.

    Ort

    -

    Sprachgeographische Einordnung

    Frk. (mfrk. oder rhfrk.?) (nach R. Bergmann, S. 301f.).

    Edition

    H. Thoma, PBB. 73 (1951) S. 246-248.

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    • R. Bergmann, Mittelfränkische Glossen, S. 301f.
    • M. Huglo, Scriptorium 45 (1991), S. 295
    • H. Thoma, PBB. 73 (1951), S. 246-248, 250
    • H. Tiefenbach, BNF. NF. 10 (1975), S. 252f.
    • W. Wegstein, Studien zum `Summarium Heinrici', S. 59
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/419 [Stand 23.05.2019].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/419.xml [Stand 23.05.2019].