BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 419

Bibliothek London, The British Library
Signatur

Harl. 3099

Beschreibungsgrundlage

Autopsie

Identifizierung als Glossenhandschrift

nicht bei StSG. - BV. (1973)

Digitalisat
  • 419 London, The British Library Harl. 3099 (→ Codex)
Beschreibung

Codex; Pergament; 168 Blätter; 34,5/35,0 x 24,0 cm. - Einrichtung: Schriftspiegel 26,0/29,0 x 18,0 cm; zweispaltig; 41-45 Zeilen; verzierte, farbige Initialen; f. 39ra-42rb Brustbilder historischer Persönlichkeiten; f. 77r Stammbaum. - Schrift: karolingische Minuskel von acht Händen aus der 2. Hälfte des 12. Jahrhunderts.

Geschichte

Codex nach einer Subskription auf f. 166r in der 2. Hälfte des 12. Jahrhunderts wohl in Münsterdreisen in der Pfalz oder in dessen Tochterstiften Marienthal und Enkenbach geschrieben; nach einem Besitzvermerk auf f. 1r kam die Handschrift im 13. Jahrhundert von Münsterdreisen nach Arnstein an der Lahn im Austausch gegen eine Gregor-Handschrift (Regula pastoralis).

Inhalte
  • f. 1r: Besitzvermerk
  • f. 1va-153rb: Isidor von Sevilla, Etymologiae
  • f. 153v: leer
  • f. 154ra-164va: Isidor von Sevilla, De natura rerum
  • f. 164vb: De sonitu auium; De sonitu bestiarum
  • f. 165ra-166ra: Pseudo-Bernhard, De fide, spe et charitate
  • f. 166ra: Schreiberinnennamen
  • f. 166ra-167vb: Epistola Johannis regis Indie
  • f. 168r: Vermerk
  • f. 168v: leer
Links
Literatur zur Handschrift
  • R. Bergmann, Mittelfränkische Glossen, S. 300f.
  • P. Bourgain, in: Du copiste au collectionneur, S. 263
  • A Catalogue of the Harleian Manuscripts, II, S. 735
  • M.C. Díaz y Díaz, Index Scriptorum Latinorum Medii Aevi Hispanorum, I, S. 32, Nr. 106, S. 41, Nr. 122
  • S. El Kholi, Lektüre in Frauenkonventen, S. 104, 165f.
  • J. Goossens, in: Spel van zinnen, S. 137-148
  • M. Huglo, Scriptorium 45 (1991), S. 295
  • B. Krings, Das Prämonstratenserstift Arnstein a. d. Lahn, S. 245
  • MBK., Ergänzungsband I, 3, S. 305
  • D. Nebbiai-Dalla Guarda, Scriptorium 50 (1996), S. 264
  • M. Palma, SC. 12 (1988), S. 123f., 128
  • R. Priebsch, Deutsche Handschriften in England, II, S. 13
  • P.R. Robinson, in: Of the Making of Books, S. 88
  • H. Thoma, PBB. 73 (1951), S. 248f.
  • A.G. Watson, Catalogue of Dated and Datable Manuscripts, I, S. 132, Nr. 729.
Zitierempfehlung (HTML/XML)

Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/419 [Stand 11.12.2018].

Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/419.xml [Stand 11.12.2018].

Letzte Änderung: Michaela Pölzl, 09.05.2017