BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 380

Glossierte Inhalte
  • 380, f. 1r-89v: Orosius, Historiae adversum paganos (I-VII; unvollständig)
  • 380, f. 23v, 51v, 89v: Glossen zu Orosius, Historiae adversum paganos
  • Zahl und Art der Glossen

    Insgesamt 13 Glossen:
    - Textglossierung: 1 Interlinearglosse (f. 12v), 1 Marginalglosse (f. 31v) neben spärlicher lateinischer Interlinearglossierung zu Orosius, Historiae adversum paganos.
    - Textglossar: 11 im fortlaufenden, etwa 300 Einträge umfassenden Glossartext stehende Glossen [f. 23v, 51v, 89v (9)] zu Orosius, Historiae adversum paganos.

    Zeit

    Glossen zusammen mit dem Text sowie als Bestandteil des Glossars Ende des 11. Jahrhunderts eingetragen.

    Ort

    -

    Sprachgeographische Einordnung

    Oberdeutsch.

    Edition

    W. Stach, PBB. 73 (1951) S. 346f.; 12 der 13 Glossen auch bei H. Thoma, PBB. 88 (Halle 1967) S. 384.

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    • E. Glaser, Frühe Griffelglossierung aus Freising, S. 567
    • F. Pensel, Verzeichnis der deutschen mittelalterlichen Handschriften in der Universitätsbibliothek Leipzig, S. 311f.
    • J. Riecke, Die Frühgeschichte der mittelalterlichen medizinischen Fachsprache im Deutschen, II, S. 640
    • W. Stach, in: Liber Floridus, S. 14
    • W. Stach, PBB. 73 (1951), S. 346f.
    • H. Thoma, PBB. 88 (Halle 1967), S. 384f.
    • C. Wich-Reif, Studien zur Textglossarüberlieferung, S. 267, 328.
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/380 [Stand 24.07.2019].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/380.xml [Stand 24.07.2019].

    Letzte Änderung: Christina Beer, 16.01.2018