BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 341

Glossierte Inhalte
  • 341, f. 1r-40v: Rezeptsammlung
  • 341, f. 17r-22v (zwischen der Rezeptsammlung): Summarium Heinrici (Fassung A: IV, 3-12, am Anfang unvollständig)
  • 341, f. 22v (zwischen der Rezeptsammlung): Worterklärungen
  • Zahl und Art der Glossen

    Insgesamt 283 im fortlaufenden Text stehende Glossen (f. 3v-22v):
    - Einzelwörter in Gebrauchstext: 9 Wörter (f. 3v-15r) in einer Rezeptsammlung.
    - Sachlich angelegtes Sachglossar: 262 Glossen (f. 17r-22v) zum Summarium Heinrici (Fassung A: IV, 3-12); zudem 12 Glossen (f. 22v) in den Worterklärungen.

    Zeit

    Glossen als Bestandteil der Texte sowie des Glossars im 13. Jahrhundert eingetragen.

    Ort

    -

    Sprachgeographische Einordnung

    Bair. (nach Th. Frings, S. 181; F. Simmler, S. 32).

    Edition

    StSG. V, S. 33-37 (Nr. DCCCCXXXVII A), S. 62, Nr. 702; Glossen zum Summarium Heinrici bei R. Hildebrandt, Summarium Heinrici, I, S. 176-208; Berichtigung dazu bei St. Stricker, in: R. Schützeichel, Addenda und Corrigenda (III), S. 355.

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/341 [Stand 23.11.2020].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/341.xml [Stand 23.11.2020].

    Letzte Änderung: Rolf Bergmann, 01.08.2018