BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 334

Glossierte Inhalte
  • 334, f. 1r-158v: Hegesippus, De bello Iudaico (ab I, 13; Textverlust)
  • Zahl und Art der Glossen

    Textglossierung: 2 Griffelglossen (f. 30v, 91v) zu Hegesippus, Bellum Iudaicum; weitere, nicht identifizierte Einritzungen; zudem 2 altenglische Griffelglossen (f. 9v, 11v), vielleicht auch eine dritte (f. 10v).

    Zeit

    Althochdeutsche Griffelglossen wohl 8./9. Jahrhundert, altenglische Griffelglossen 8. Jahrhundert.

    Ort

    -

    Sprachgeographische Einordnung

    Unbestimmt.

    Edition

    J. Hofmann, PBB. 85 (Halle 1963) S. 51.

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    • R. Bergmann, Die althochdeutsche Glossenüberlieferung des 8. Jahrhunderts, S. 18
    • E. Glaser, Frühe Griffelglossierung aus Freising, S. 64-66
    • J. Hofmann, PBB. 85 (Halle 1963), S. 50ff.
    • N.R. Ker, Catalogue of Manuscripts Containing Anglo-Saxon, S. 157
    • E. Meineke, Abstraktbildungen im Althochdeutschen, S. 166
    • H. Meritt, JEGPh. 60 (1961), S. 448
    • E. Seebold, Chronologisches Wörterbuch des deutschen Wortschatzes. Der Wortschatz des 8. Jahrhunderts, S. 38
    • W. Stach, in: Liber Floridus, S. 14
    • P. Vaciago, MeR. 7 Ns. 4 (1993), S. 12
    • K. Wiedemann, Manuscripta theologica. Die Handschriften in Folio, S. 96.
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/334 [Stand 25.05.2019].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/334.xml [Stand 25.05.2019].

    Letzte Änderung: Michaela Pölzl, 17.03.2016