BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 245

Glossierte Inhalte
  • 245, p. 8-193: Kommentar zu Horaz, Ars Poetica (vorne unvollständig)
  • Zahl und Art der Glossen

    Textglossierung: 41 Glossen (p. 41-192) in dem Kommentar zu Horaz, Ars Poetica; Glossen von der Haupthand des Codex eingetragen; 5 weitere Glossen des Codex sind möglicherweise ebenfalls volkssprachig; die wenigen althochdeutschen Glossen sind verstreut in einem durchgehend lateinischen Kommentar von vielleicht 7000 Zeilen, vielfach in den lateinischen Erklärungskontext eingebettet; im fortlaufend sehr klein geschriebenen Kommentar keine Hervorhebung der Textzitate oder Textstellen.

    Zeit

    Glossen als Bestandteil des Kommentartexts in der 2. Hälfte des 11. oder der 1. Hälfte des 12. Jahrhunderts eingetragen.

    Ort

    Glossen als Bestandteil des Kommentartexts wohl in St. Gallen eingetragen.

    Sprachgeographische Einordnung

    Obd. mit frk. Einfluß (nach K. Siewert, S. 211-214).

    Edition

    Edition einer Glosse (p. 106) bei K. Grubmüller, ADA. 79 (1968) S. 106; vollständige Edition bei K. Siewert, Die althochdeutsche Horazglossierung, S. 175-208.

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/245 [Stand 24.07.2019].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/245.xml [Stand 24.07.2019].