BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 219

Glossierte Inhalte
  • 219, p. 2-684: Walahfrid Strabo, Kommentare zur Bibel (auf der Grundlage des Kommentars des Hrabanus Maurus), Exodus, Leviticus, Deuteronomium, Numeri
  • Zahl und Art der Glossen

    Glossen in Textkommentar: 27 Glossen (p. 389-681) zu Walahfrid Strabo, Kommentare zur Bibel (auf der Grundlage des Kommentars des Hrabanus Maurus); davon 1 Interlinear- (p. 389) und 1 Kontextglosse (p. 303) zu Exodus; 1 Interlinear- (p. 453) und 12 Kontextglossen (p. 482-485) zu Leviticus; 5 Kontextglossen (p. 634, 655, 657) zu Deuteronomium; 7 Kontextglossen (p. 678, 680, 681) zu Numeri (Zusammenhang mit Walahfrid unsicher); 2 der Glossen (p. 389, 453) als isoliert auftretende Interlinearglossen, alle übrigen stehen, mit .i. angeschlossen, im Kontext der überaus umfangreichen, ansonsten nur lateinischen Textkommentare.

    Zeit

    2. Hälfte des 9. Jahrhunderts.

    Ort

    St. Gallen.

    Sprachgeographische Einordnung

    Alem. (nach H. Garke, S. 53; H. Reutercrona, S. 58; J. Schatz, S. 3).

    Edition

    StSG. I, S. 325 (Nr. XXVII: Exodus), S. 340f. (Nr. XL: Leviticus), S. 366 (Nr. LXV: Deuteronomium), S. 358 (Nr. LIV: Numeri); Edition der Kontextglosse zu Exodus bei F. Klaes, Unedierte und übersehene Glossen zu Walahfrid Strabos Bibelkommentaren nach Hrabanus Maurus. Mit einer Liste der Handschriften, Sprachwissenschaft 38 (2013) S. 191.

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    • StSG. IV, S. 447, Nr. 188
    • G. Baesecke, Kleinere Schriften, S. 12f., 19
    • G. Baesecke, Kleinere Schriften, S. 133
    • G. Baesecke, Kleinere Schriften, S. 437
    • G. Baesecke, Der Vocabularius Sti. Galli, S. 143
    • G. Baur, Der Wortschatz der Landwirtschaft im Bereich der ahd. Glossen, S. 292
    • K. Beyerle, in: Die Kultur der Abtei Reichenau, I, S. 96
    • H. Brauer, Die Bücherei von St. Gallen, S. 86
    • H. Garke, Prothese und Aphaerese des h, S. 53
    • A. Jacob, Die Glossen des Cod. S. Pauli d/82, S. 30 und passim
    • Th. Klein, Studien zur Wechselbeziehung zwischen altsächsischem und althochdeutschem Schreibwesen, S. 198
    • K. Langosch, in: VL. IV, Sp. 741f.
    • Ch. Leydecker, Über Beziehungen zwischen ahd. und ags. Glossen, S. 37-39, 41
    • E. Meineke, Saint-Mihiel Bibliothèque Municipale Ms.25, S. 52, 324, 327
    • E. Meineke, in: R. Schützeichel, Addenda und Corrigenda (II), S. 62f.
    • H. Mettke, Die althochdeutschen Aldhelmglossen, S. 70 und passim
    • H. Mettke, in: Althochdeutsch, I, S. 505
    • H. Michiels, Über englische Bestandteile altdeutscher Glossenhandschriften, S. 67-69 und passim
    • H. Palander, Die althochdeutschen Tiernamen, I, S. 170
    • P. Pauly, Die althochdeutschen Glossen der Handschriften Pommersfelden 2671 und Antwerpen 17.4, S. 86
    • H. Reutercrona, Svarabhakti und Erleichterungsvokal, S. 58
    • J. Riecke, Die Frühgeschichte der mittelalterlichen medizinischen Fachsprache im Deutschen, II, S. 638
    • J. Schatz, Althochdeutsche Grammatik, S. 3
    • W. Schröder, ZDA. 87 (1956-1957), S. 167 und passim
    • E. Schröter, Walahfrids deutsche Glossierung, S. 52-54 und passim
    • St. Sonderegger, in: Die Abtei Reichenau, S. 76
    • H. Suolahti, Die deutschen Vogelnamen, S. 523.
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/219 [Stand 16.10.2019].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/219.xml [Stand 16.10.2019].

    Letzte Änderung: Michaela Pölzl, 13.12.2016