BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 204

Glossierte Inhalte
  • 204, p. 4-223: Gregor der Große, Regula pastoralis
  • Zahl und Art der Glossen

    Textglossierung: 9 vereinzelte und verstreute Glossen zu Gregor der Große, Regula pastoralis; davon 8 [p. 14, 20, 77, 97, 99 (2), 104, 110] interlinear, 1 (p. 61) marginal stehend; nur wenige lateinische Glossen.

    Neufunde: Der Codex enthält nach A. Nievergelt, Nachträge (2017) zudem 14 weitere althochdeutsche Griffel- und 2 althochdeutsche Federglossen zu Gregor der Große, Regula Pastoralis; außerdem wenige lateinische Griffelglossen.

    Zeit

    8./9. Jahrhundert; nach A. Nievergelt jedoch erst 10./11. Jahrhundert.

    Ort

    St. Gallen.

    Sprachgeographische Einordnung

    Alem. (nach R. Bergmann, S. 14; H. Garke, S. 53).

    Edition

    StSG. II, S. 243 (Nr. DCLVI); Edition der Neufunde mit einem Verzeichnis aller Glossen der Handschrift bei Fernanda Cirimele – Andreas Nievergelt, Nuove glosse in antico altotedesco alla 'Regula pastoralis' nei manoscritti di San Gallo, Filologia Germanica – Germanic Philology 8 (2017) S. 54-65.

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    • StSG. IV, S. 445, Nr. 176
    • R. Bergmann, Die althochdeutsche Glossenüberlieferung des 8. Jahrhunderts, S. 14
    • R. Bergmann - U. Götz, in: Deutsche Sprache in Raum und Zeit, S. 451
    • H. Brauer, Die Bücherei von St. Gallen, S. 28, 86
    • H. Garke, Prothese und Aphaerese des h, S. 53
    • H. Kempf, Die Lehnbildungen der althochdeutschen Gregorglossen, S. 12 und passim
    • E. Meineke, Abstraktbildungen im Althochdeutschen, S. 143
    • P. Piper, ZDPh. 13 (1882), S. 450
    • J. Riecke, Die Frühgeschichte der mittelalterlichen medizinischen Fachsprache im Deutschen, II, S. 638
    • E. Seebold, Chronologisches Wörterbuch des deutschen Wortschatzes. Der Wortschatz des 8. Jahrhunderts, S. 35f.
    • P. Sievers, Die Accente in althochdeutschen und altsächsischen Handschriften, S. 41
    • St. Sonderegger, in: Das Kloster St. Gallen im Mittelalter, S. 212
    • C. Wesle, Die althochdeutschen Glossen des Schlettstadter Codex, S. 77.
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/204 [Stand 23.07.2019].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/204.xml [Stand 23.07.2019].

    Letzte Änderung: Michaela Pölzl, 17.01.2019