BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 186

Glossierte Inhalte
  • 186, p. 1-55: Prudentius, Cathemerinon (bis X)
  • 186, p. 56-75: Prudentius, Peristephanon (I, V)
  • Zahl und Art der Glossen

    Insgesamt 192 Glossen. - Textglossierung: 191 Glossen (p. 5-55) zu Prudentius, Cathemerinon; davon 170 interlinear und 21 marginal stehend; 1 interlineare Glosse (p. 67) zu Prudentius, Peristephanon; Glossen von der Hand, die auch die wesentlich zahlreicheren lateinischen Glossen schrieb; der in abgesetzten Versen mit breitem Zwischenraum geschriebene Prudentius-Text ist ziemlich durchgehend interlinear, seltener marginal glossiert; auf manchen Seiten ist weniger als ein Zehntel der Glossen althochdeutsch, auf anderen gelegentlich gut die Hälfte.

    Zeit

    10. Jahrhundert.

    Ort

    St. Gallen.

    Sprachgeographische Einordnung

    Alem. (nach H. Garke, S. 55; G. Müller, S. 155; G. Müller - Th. Frings, S. 245; H. Reutercrona, S. 7; J. Schatz, S. 3; F. Simmler, S. 22; K. Weinhold, S. XVII).

    Edition

    StSG. II, S. 486-489 (Nr. DCCXCVI).

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/186 [Stand 30.11.2020].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/186.xml [Stand 30.11.2020].

    Letzte Änderung: Michaela Pölzl, 07.06.2018