BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 163 (II)

Glossierte Inhalte
  • 163 (II), f. 38r-117v: Bibelglossar
  • 163 (II), f. 129v-130v: Glossen zu Gregor der Große, Dialoge
  • 163 (II), f. 136r-137v: Glossen zu den Canones
  • 163 (II), f. 138v-139r: Glossen zu Gregor der Große, Regula pastoralis
  • 163 (II), f. 194va-195vb: alphabetisches Glossar zu Gregor der Große, Homiliae in Evangelia
  • Zahl und Art der Glossen

    Textglossare, außer dem alphabetischen zu Gregors Homiliae jeweils in der Textreihenfolge: Insgesamt 128 Glossen; 26 im fortlaufenden Glossartext stehende Glossen (f. 40v-97v) in dem 160 Seiten umfassenden Bibelglossar, davon 6 Glossen (f. 40v-42r) zu Exodus; 5 Glossen (f. 42v- 43r) zu Leviticus; 2 Glossen (f. 45v, 46r) zu Deuteronomium; 2 Glossen (f. 47v, 48r) zu Richter; 2 Glossen (f. 55r, 56v) zu 2. Samuel; 2 Glossen (f. 58r) zu 1. Könige; 1 Glosse (f. 62r) zu 1. Paralipomenon; 2 Glossen (f. 66v) zu Psalmen; 1 Glosse (f. 87r) zu Esther; 1 Glosse (f. 88v) zu Makkabäer; 1 Glosse (f. 96v) zu Job und 1 Glosse (f. 97v) zu Amos; Glossar fortlaufend geschrieben; 7 Glossen (f. 129v-130r) in den ca. 60 Zeilen umfassenden Glossen zu Gregor der Große, Dialoge; Glossar fortlaufend geschrieben; 6 Glossen [f. 130r (2), f. 136r (2), 137r] in den ca. 80 Zeilen umfassenden Glossen zu den Canones; Glossar fortlaufend geschrieben; 15 (f. 138v-139r) in den ca. 35 Zeilen umfassenden Glossen zu Gregor der Große, Regula pastoralis; Glossar fortlaufend geschrieben; 74 Glossen (f. 194va-195vb) in dem ca. 120 Artikel umfassenden alphabetischen Glossar zu Gregor der Große, Homiliae in Evangelia; Glossar in abgesetzten Zeilen geschrieben.

    Neufunde: In SchG. wird an 3 Stellen auf Neufunde in dem alphabetischen Glossar hingewiesen; davon 2 Neufunde (f. 164vb, 168ra) interlinear, 1 Neufund (f. 193r) marginal eingetragen.

    Zeit

    Glossen als Bestandteil der Glossartexte im 10. Jahrhundert eingetragen.

    Ort

    -

    Sprachgeographische Einordnung

    Glossen des alphabetisch angelegten lateinisch-deutschen Glossars zu Gregor der Große, Homiliae in evangelia alem. (nach H. Reutercrona, S. 7; W. Schröder, S. 99); frk. (nach H. Garke, S. 68); Glossen zu Gregor der Große, Dialoge alem. (nach W. Schulte, S. 307); Canonesglossen alem. (nach G. Baesecke, II, S. 199, S. 26*); Glossen zu Gregor der Große, Regula pastoralis frk. beeinflußt mit Resten obd. Merkmale (nach C. Wesle, S. 56); Bibelglossen frk. (nach H. Garke, S. 68); Glossen ohne nähere Bestimmung alem. (nach F. Simmler, S. 22); ostfrk. (nach R. Kögel, I, 2, S. 593).

    Edition

    StSG. I, S. 334 (Nr. XXXII: Exodus), S. 345 (Nr. XLII: Leviticus), S. 367 (Nr. LXVII: Deuteronomium), S. 382 (Nr. LXXXV: Richter), S. 414 (Nr. CXVI: 2. Samuel), S. 429 (Nr. CXXX: 1. Könige), S. 511 (Nr. CCXVIII: 1. Paralipomenon), S. 512 (Nr. CCXX: Psalmen), S. 696 (Nr. CCCLXI: Makkabäer); II, S. 93-96 (Nr. DLXXXIX: Canones) - Nachtrag bei StSG. V, S. 100, Z. 7, S. 150 (Nr. DC: Canones), S. 217f. (Nr. DCXLIV: Gregor der Große, Regula pastoralis) - Nachtrag bei StSG. V, S. 103, Z. 5, S. 244 (Nr. DCLX: Gregor der Große, Dialoge) - Nachträge bei StSG. V, S. 92, Z. 21f., 37f., S. 318f. (Nr. DCLXXVIII: Gregor der Große, Homiliae in Evangelia), S. 607 (Nr. DCCCXXVII: Rufinus) - laut Nachtrag bei StSG. V, S. 105, Z. 39f., zu streichen; IV, S. 271 (Nr. CLVI Nachtr.: ), S. 273 (Nr. CCVIIIb Nachtr.: Esther f. 87r), S. 284 (Nr. CCCXXIXa Nachtr.: Amos f. 97v), S. 435-437, Nr. 146; Edition der Glossen zu Gregor der Große, Dialoge bei W. Schulte, Die althochdeutsche Glossierung der Dialoge Gregors des Großen, S. 305-307; Edition des Bibelglossars bei StSG. V, S. 135-225.

    Edition der in SchG. gemeldeten Neufunde steht noch aus.

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    • StSG. IV, S. 435-437, Nr. 146
    • StSG. V, S. 108-407
    • G. Baesecke, PBB. 68 (1946), S. 132
    • G. Baesecke, Der Vocabularius Sti. Galli, S. 93. 95f., 141, 143f.
    • B. Bischoff - M. Lapidge, Biblical Commentaries, S. 538
    • U. Blech, Germanistische Glossenstudien, S. 89, 92f.
    • H. Garke, Prothese und Aphaerese des h, S. 68
    • P. Glogger, Das Leidener Glossar, III A, S. 1-69 und passim
    • H. Götz, in: R. Große - S. Blum - H. Götz, Beiträge zur Bedeutungserschließung im althochdeutschen Wortschatz, S. 118f.
    • R. Hausmann, Die theologischen Handschriften der Hessischen Landesbibliothek Fulda bis zum Jahr 1600, S. 19-22
    • E. Karg-Gasterstädt, in: Beiträge zur Geschichte, Literatur und Sprachkunde vornehmlich Württembergs, S. 233-235, 239, 247
    • H. Kempf, Die Lehnbildungen der althochdeutschen Gregorglossen, S. 88, 117
    • R. Kögel, Geschichte der deutschen Litteratur bis zum Ausgange des Mittelalters, I, 2, S. 593
    • Ch. Leydecker, Über Beziehungen zwischen ahd. und ags. Glossen, S. 41-45, 47-50
    • K. Lippe, in: Althochdeutsch, II, S. 1168
    • K. Löffler, Die Handschriften des Klosters Weingarten, S. 49
    • R. Lühr, ZLL. 24 (1994), S. 45
    • H. Mayer, PBB. 102 (1980), S. 311
    • B. Meineke, Althochdeutsche -scaf(t)-Bildungen, S. 103
    • E. Meineke, Saint-Mihiel Bibliothèque Municipale Ms.25, S. 49f.
    • H. Michiels, Über englische Bestandteile altdeutscher Glossen, S. 8f. und passim
    • H. Palander, Die althochdeutschen Tiernamen, I, S. 169
    • H. Reutercrona, Svarabhakti und Erleichterungsvokal, S. 7
    • M.-L. Rotsaert, in: Althochdeutsch, II, S. 1051, 1056
    • W. Schröder, PBB. 65 (1942), S. 99f.
    • E. Schröter, Walahfrids deutsche Glossierung, S. 21f. und passim
    • W. Schulte, Die althochdeutsche Glossierung der Dialoge Gregors des Großen, S. 305-307 und passim
    • K. Siewert, in: R. Schützeichel, Addenda und Corrigenda (II), S. 98
    • F. Simmler, Die westgermanische Konsonantengemination, S. 22
    • H. Suolahti, Die deutschen Vogelnamen, S. 523
    • H. Tiefenbach, Sprachwissenschaft 11 (1986), S. 184
    • L. Voetz, Komposita auf -man, S. 251
    • A. Waag, Teuthonista 8 (1931-1932), S. 16 und passim
    • C. Wesle, Die althochdeutschen Glossen des Schlettstadter Codex, S. 56 und passim
    • C. Wich-Reif, Studien zur Textglossarüberlieferung, S. 275, 297, 307, 310, 313.
    • Georg Baesecke, Vor- und Frühgeschichte des deutschen Schrifttums, II. Frühgeschichte des deutschen Schrifttums, 1. Lieferung Halle (Saale) 1950, 2. Lieferung. Herausgegeben von Ingeborg Schröbler, Halle (Saale) 1953, S. 26*, S. 199
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/163 (II) [Stand 24.07.2019].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/163 (II).xml [Stand 24.07.2019].

    Letzte Änderung: Michaela Pölzl, 22.05.2018