BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 155

Glossierte Inhalte
  • 155, f. 184r-194v: Cantica Veteris et Novi Testamenti (Textverlust zwischen f. 188 und 189 sowie zwischen f. 192 und 193)
  • Zahl und Art der Glossen

    Textglossierung: 1 vereinzelte Interlinearglossierung aus vier zusammenhängenden Wörtern (f. 184r) zu den Cantica Veteris et Novi Testamenti in einem ansonsten (entgegen den Angaben in Manuscripta Medievalia) nicht glossierten Codex; Glosse von einer textfremden Hand eingetragen.

    Zeit

    9. Jahrhundert.

    Ort

    Fulda.

    Sprachgeographische Einordnung

    Unbestimmt.

    Edition

    P. Lehmann, PBB. 52 (1928) S. 169; G. Powitz - H. Buck, Die Handschriften des Bartholomaeusstifts und des Karmeliterklosters in Frankfurt am Main, S. 69 [Lesung bei Autopsie bestätigt]; H. Schneider, Die altlateinischen biblischen Cantica, S. 55.

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    • P. Lehmann, PBB. 52 (1928), S. 169
    • G. Powitz - H. Buck, Die Handschriften des Bartholomaeusstifts und des Karmeliterklosters in Frankfurt am Main, S. 69f.
    • H. Schneider, Die altlateinischen biblischen Cantica, S. 55.
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/155 [Stand 25.05.2019].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/155.xml [Stand 25.05.2019].

    Letzte Änderung: Michaela Pölzl, 26.04.2018