BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 154a

Glossierte Inhalte
  • 154a, f. 1ra-5rb: alphabetisches, lateinisch-deutsches Glossar
  • 154a, f. 5rb-6vc: Summarium Heinrici (Fassung A: II, 18-IV, 7; Kurzfassung)
  • 154a, f. 6vc-10vc: Summarium Heinrici (XI, alphabetisch von A-S; Kurzfassung)
  • Zahl und Art der Glossen

    Sachglossar: Über 500 Glossen (f. 5rb-10vc) zum Summarium Heinrici; davon etwa die Hälfte der Glossen (f. 5rb-6vc) zu den Sachbüchern (II, 18-IV, 7), die andere Hälfte (f. 6vc-10vc) zu Buch XI (alphabetisch von A-S; Langfassung); die etwa 1100 volkssprachigen Glossen in dem alphabetischen Glossar (f. 1ra-5rb) gehören nicht mehr dem Althochdeutschen an.

    Neufunde: In SchG. wird an 593 Stellen auf Neufunde (f. 1ra-10vc) hingewiesen; alle 593 Neufunde interlinear eingetragen; 5 der Neufunde (f. 3ra, 3rb, 4ra, 4vc, 6rc) gibt SchG. als mittelhochdeutsch an; 16 der Neufunde [f. 1ra, 1va, 2rb, 2rc, 2va (2), 3va, 4vb , 4vc, 5ra (2), 5rb (2), 6va, 7vb, 10rc] Syntagmen aus 2 Wörtern; 1 der Neufunde (f. 3rb) Syntagma aus 4 Wörtern.

    Zeit

    Glossen als Bestandteil des Glossars wohl im 13. Jahrhundert eingetragen.

    Ort

    Glossen als Bestandteil des Glossars wohl in St. Florian eingetragen.

    Sprachgeographische Einordnung

    Fränkische und oberdeutsche Merkmale.

    Edition

    Auswahledition von 312 Glossen in JBL. 41 (1828) Anzeigeblatt S. 23-26; eine Edition der in SchG. gemeldeten Glossen steht noch aus.

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/154a [Stand 30.11.2020].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/154a.xml [Stand 30.11.2020].

    Letzte Änderung: Michaela Pölzl, 13.09.2016