BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 150

Glossierte Inhalte
  • 150, f. 1r-2v: Prudentius, Contra Symmachum II (Fragment)
  • Zahl und Art der Glossen

    Textglossierung: 3 Interlinear- und 1 Marginalglosse (f. 1v-2v) zu Prudentius, Contra Symmachum II.

    Zeit

    2. Hälfte des 10. Jahrhunderts.

    Ort

    Essen-Werdener Raum.

    Sprachgeographische Einordnung

    As. (nach J.H. Gallée, Sprachdenkmäler, S. 330; J.H. Gallée, Vorstudien, s. XXIII); (mittel?)fränk. (nach Th. Klein, S. 123).

    Edition

    StSG. IV, S. 344 (DCCXCIXa Nachtr.).

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    • StSG. IV, S. 625, Nr. 572
    • K. Bodarwé, in: Herrschaft, Bildung und Gebet, S. 114
    • K. Bodarwé, Sanctimoniales litteratae, S. 117, 137, 272
    • M.R. Digilio, MeR. 13 (1999), S. 25 und passim
    • J.H. Gallée, Altsächsische Sprachdenkmäler, S. 330
    • J.H. Gallée, Vorstudien zu einem altniederdeutschen wörterbuche, S. XXIII
    • Th. Klein, Studien zur Wechselbeziehung zwischen altsächsischem und althochdeutschem Schreibwesen, S. 123
    • H. Lauffer, Der Lehnwortschatz der althochdeutschen und altsächsischen Prudentiusglossen, S. 12 und passim
    • St. Stricker, in: 2VL. XI, Sp. 1272, 1274
    • H. Tiefenbach, BNF. NF. 10 (1975), S. 66
    • H. Tiefenbach, in: Mittelalterliche volkssprachige Glossen, S. 334
    • H. Tiefenbach, in: R. Schützeichel, Addenda und Corrigenda (II), S. 115.
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/150 [Stand 25.05.2019].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/150.xml [Stand 25.05.2019].