BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 106a

Glossierte Inhalte
  • 106a, f. 2r-215v: Bibel, Schriften (meist mit den Prologen des Hieronymus); darunter: f. 48v-71v Daniel
  • Zahl und Art der Glossen

    Textglossierung: 1 Interlinearglosse (f. 50r) zur Bibel, Daniel (1,5) in einem sonst unglossierten Codex.

    Zeit

    Vielleicht 10. Jahrhundert.

    Ort

    Essen.

    Sprachgeographische Einordnung

    As. [nach H. Tiefenbach, in: Addenda (II), S. 117; H. Tiefenbach, Xanten-Essen-Köln, S. 118].

    Edition

    H. Tiefenbach, in: R. Schützeichel, Addenda und Corrigenda (II), S. 116.

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    • B. Bischoff, Katalog der festländischen Handschriften des neunten Jahrhunderts, I, S. 228, Nr. 1059
    • K. Bodarwé, Sanctimoniales litteratae, S. 253, 378
    • Handschriftencensus Rheinland, I, S. 293f., Nr. 447
    • H. Tiefenbach, in: Mittelalterliche volkssprachige Glossen, S. 338
    • H. Tiefenbach, Xanten-Essen-Köln, S. 118
    • H. Tiefenbach, in: R. Schützeichel, Addenda und Corrigenda (II), S. 116f.
    • H. Tiefenbach, in: Speculum Saxonum, S. 227.
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/106a [Stand 16.07.2019].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/106a.xml [Stand 16.07.2019].