BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 92

Glossierte Inhalte
  • 92, f. 167v: Schatzverzeichnis des Stifts Gandersheim
  • Zahl und Art der Glossen

    Textglossierung: 4 Interlinearglossen in dem Gandersheimer Schatzverzeichnis (f. 167v).

    Zeit

    Vermutlich 12. Jahrhundert.

    Ort

    Bad Gandersheim.

    Sprachgeographische Einordnung

    As. (nach G. Cordes, S. 21; G. Müller, S. 155; G. Müller - Th. Frings, S. 343).

    Edition

    W. Wattenbach, Anzeiger für Kunde der deutschen Vorzeit N.F. 20 (1873) S. 347; StSG. IV, S. 374 Anm; Mittelalterliche Schatzverzeichnisse, I, S. 36.

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    • G. Cordes, Altniederdeutsches Elementarbuch, S. 21
    • St. Krogh, Die Stellung des Altsächsischen, S. 136
    • Mittelalterliche Schatzverzeichnisse, I, S. 36
    • G. Müller, PBB. 82 (Halle 1960), S. 155
    • G. Müller - Th. Frings, Germania Romana, II, S. 343
    • H. Tiefenbach, in: Mittelalterliche volkssprachige Glossen, S. 341
    • H. Tiefenbach, Sprachwissenschaft 28 (2003), S. 68
    • E. Wadstein, Kleinere altsächsische sprachdenkmäler, S. Vf.
    • W. Wattenbach, AKDV. NF. 20 (1873), S. 347
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/92 [Stand 23.05.2019].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/92.xml [Stand 23.05.2019].

    Letzte Änderung: Laura Potratzki, 15.02.2017