BStK Online Ahd. und as. Glossen­handschriften­datenbank

BStK.-Nr. 86

Glossierte Inhalte
  • 86, f. 68va: lateinisch-althochdeutsches Sündenverzeichnis (aus Gregor der Große, Moralia in Job)
  • Zahl und Art der Glossen

    Sachglossar: 13 im fortlaufenden Text stehende Glossen (f. 68v) in dem lateinisch-deutschen Sündenverzeichnis (aus Gregor der Große, Moralia in Job).

    Zeit

    Glossen als Bestandteil des Glossars wohl im ausgehenden 9. oder im 10. Jahrhundert eingetragen.

    Ort

    Glossen als Bestandteil des Glossars wohl in Köln eingetragen.

    Sprachgeographische Einordnung

    Mfrk. (nach R. Bergmann, S. 227); rhfrk. (nach U. Blech, S. 128-131); nd. (nach H. Garke, S. 79).

    Edition

    StSG. II, S. 321f. (Nr. DCLXXXII); Berichtigungen sowie erneute vollständige Edition bei M. Gysseling, Scriptorium 2 (1948) S. 60, sowie bei U. Blech, Germanistische Glossenstudien, S. 118-123; vollständige Neuedition bei G. Hiltensberger, Die althochdeutsche Glossierung der 'vitia cardinalia' Gregors des Großen, Germanistische Bibliothek 31, Heidelberg 2008, S. 62f., 71-93

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    • StSG. IV, S. 398, Nr. 49
    • R. Bergmann, Mittelfränkische Glossen, S. 225-228, 315
    • U. Blech, Germanistische Glossenstudien, S. 115-134 und passim
    • H. Garke, Prothese und Aphaerese des h, S. 79
    • M. Gysseling, Scriptorium 2 (1948), S. 59f.
    • D. Hüpper-Dröge, Schild und Speer, S. 74, 76
    • H. Kempf, Die Lehnbildungen der althochdeutschen Gregorglossen, S. 12 und passim
    • Th. Klein, Studien zur Wechselbeziehung zwischen altsächsischem und althochdeutschem Schreibwesen, S. 298-309
    • C. Wich-Reif, Studien zur Textglossarüberlieferung, S. 246, 265, 315.
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/86 [Stand 13.12.2017].

    Letzte Änderung: Michaela Pölzl, 15.10.2015