BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 80

Glossierte Inhalte
  • 80, f. 33v: nachgetragene medizinische Rezepte von verschiedenen Händen
  • Zahl und Art der Glossen

    Einzelwörter in Gebrauchstexten: 2 Wörter (f. 33v) in den Rezepten.

    Zeit

    -

    Ort

    -

    Sprachgeographische Einordnung

    Unbestimmt.

    Edition

    StSG. III, S. 605 (Nr. MLIX).

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    • StSG. IV, S. 396, Nr. 44
    • A. Beccaria, I codici di medicina del periodo presalernitano, S. 112
    • B. Bischoff, Katalog der festländischen Handschriften des neunten Jahrhunderts, S. 152
    • J. Riecke, Die Frühgeschichte der mittelalterlichen medizinischen Fachsprache im Deutschen, II, S. 636
    • St. Stricker, in: Volkssprachig-lateinische Mischtexte, S. 99, 102, 105, 108, 110, 112f.
    • W. Wiedenmann, Untersuchungen zu dem frühmittelalterlichen medizinischen Briefbuch des Codex Bruxellensis 3701-15, S. 95
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/80 [Stand 23.05.2019].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/80.xml [Stand 23.05.2019].

    Letzte Änderung: Michaela Pölzl, 16.03.2016