BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 48

Glossierte Inhalte
  • 48, f. 4r-143r: Lucan, Pharsalia
  • Zahl und Art der Glossen

    Textglossierung: 12 Glossen (f. 5r-130r) zu Lucan, Pharsalia; davon 6 (f. 6r, 15v, 37v, 63r, 113r, 120r) interlinear und 5 (f. 5r, 7r, 35v, 87r, 130r) marginal stehend und 1 Glosse (f. 130r) mit einem interlinearen und einem marginalen Wort; Glossen von zwei Händen eingetragen; Interlinearglosse f. 120r (StSG.) auf der Rectoseite des ersten Blattes mit Zählung 121; Glossen auf f. 130r zum Teil in bfk-Geheimschrift eingetragen (eine davon mit Vokalkennzeichnung).

    Neufunde: Im SchG. wird an 1 Stelle auf einen interlinear eingetragenen Neufund (f. 128v) zu Lucan, Pharsalia hingewiesen.

    Zeit

    -

    Ort

    Vermutlich Tegernsee.

    Sprachgeographische Einordnung

    Bair. (nach H. Bischoff, S. 90f.).

    Edition

    StSG. V, S. 30 (Nr. DCCXXXV); Edition des in SchG. gemeldeten Neufunds steht noch aus.

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    • StSG. V, S. 52, Nr. 688
    • H. Bischoff, Althochdeutsche Glossen zu den historischen Werken des Sallust und Lucan, S. 90-92 und passim
    • G.A. Cavajoni, SPh. 1 (1977), S. 105-116
    • G.A. Cavajoni, Supplementum adnotationum super Lucanum, I, S. XXXIIIf.
    • A. Fingernagel, Die illuminierten lateinischen Handschriften deutscher Provenienz der Staatsbibliothek Preußischer Kulturbesitz Berlin, I, S. 83
    • G. Glauche, in: Gli umanesimi medievali, S. 165
    • B. Munk Olsen, L'étude des auteurs classiques latins, II, S. 27
    • J. Riecke, Die Frühgeschichte der mittelalterlichen medizinischen Fachsprache im Deutschen, II, S. 635
    • V. Rose, Verzeichniss der lateinischen Handschriften der Königlichen Bibliothek zu Berlin, II, S. 1300.
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/48 [Stand 23.05.2019].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/48.xml [Stand 23.05.2019].

    Letzte Änderung: Michaela Pölzl, 10.08.2016