BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 1085

Bibliothek Privatbesitz, Georges Colveneere
Signatur

(Verbleib unbekannt)

Identifizierung als Glossenhandschrift

StSG. 669

Beschreibung

Keine Angaben möglich.

Geschichte

Nach StSG. IV, Nr. 669, S. 683 benutzte Colveneere (1564-1649) für seine Hrabanus Maurus-Ausgabe von 1617 "eine verlorne hs. von Hraban-Walahfrids commentar zum Leviticus mit eingemischten deutschen worten". "nach dem Vorwort des Verlegers AHieratius schöpfte Colvenerius aus diuersis bibliothecis, Fuldensi maxime, und in Fulda war sowol Rabanus in leviticum als Strabi Glossa super Leviticum” StSG. IV, S. 255, Anm. 1. Um welche Handschrift es sich handelte und ob diese Handschrift in Colveneeres Besitz war, ist demnach unbekannt; ein im November 2015 unternommener Versuch, sie mit einer der erhaltenen Fuldaer Glossenhandschriften zu identifizieren, blieb erfolglos.

Inhalte
Literatur zur Handschrift
Zitierempfehlung (HTML/XML)

Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/1085 [Stand 12.12.2018].

Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/1085.xml [Stand 12.12.2018].

Letzte Änderung: Michaela Pölzl, 24.05.2016