BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 1046

Bibliothek Princeton (N.J.), University Library, Garrett Collection
Signatur

108

Beschreibungsgrundlage

Mikrofilm

Identifizierung als Glossenhandschrift

nicht bei StSG. - 2. Nachtragsliste (1985) (Nr. 788c)

Beschreibung

Fragmente; Pergament; 2 Blätter; 28,7 x 19,9. - Einrichtung: Schriftspiegel 22,0 x 11,7 cm; einspaltig; 28 Zeilen. - Schrift: Minuskel aus der 1. Hälfte des 10. Jahrhunderts.

Geschichte

Codex, aus dem die Fragmente stammen, der Schrift nach in der 1. Hälfte des 10. Jahrhunderts wohl im deutschen Sprachraum entstanden (nach B. Bischoff brieflich an R. Schützeichel; dazu K. Siewert, S. 103).

Inhalte
Links
Literatur zur Handschrift
  • A. Bennett - J.F. Preston - W.P. Stoneman, A Summary Guide to Western Medieval and Renaissance Manuscripts at Princeton University, S. 42
  • L. Holtz, in: La fortuna di Virgilio, S. 147
  • H. Mayer, ABÄG. 21 (1984), S. 71
  • B. Munk Olsen, L'étude des auteurs classiques latins, II, S. 771
  • B. Munk Olsen, RHT. 21 (1991), S. 74
  • B. Munk Olsen, RHT. 24 (1994), S. 244
  • S. de Ricci - W.J. Wilson, Census of Medieval and Renaissance Manuscripts in the United States and Canada, I, S. 886.
Zitierempfehlung (HTML/XML)

Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/1046 [Stand 17.12.2018].

Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/1046.xml [Stand 17.12.2018].