BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 1030

Bibliothek Laibach (=Ljubljana), Nadškofijski arhiv
Beschreibungsgrundlage

Mikrofilm

Identifizierung als Glossenhandschrift

nicht bei StSG. - 1. Nachtragsliste (1982) (Nr. 358a)

Beschreibung

Codex; Pergament; 259 Blätter; 17,0 x 12,0 cm; Pergament löchrig. - Einrichtung: f. 258v-259r achtspaltig; f. 259v siebenspaltig; f. 258v-259v 36-43 Zeilen. - Schrift: sehr kleine gotische Minuskel aus der 1. Hälfte des 14. Jahrhunderts; Glossar von anderer Hand als der vorausgehende Haupttext.

Geschichte

Codex der Schrift nach in der 1. Hälfte des 14. Jahrhunderts entstanden; nach einem Besitzvermerk des 18. Jahrhunderts auf f. 1r befand sich der Codex im Besitz von Franz Knoll aus Krainburg (=Kranj); später gelangte er in das Pfarramt der Stadt Krainburg, vor dem 2. Weltkrieg wurde er dann in das Archiv des Erzbischofs von Laibach (=Ljubljana) überführt.

Inhalte
Links
Literatur zur Handschrift
  • J. Stanonik, AN. 6 (1973), S. 5f.
Zitierempfehlung (HTML/XML)

Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/1030 [Stand 14.12.2018].

Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/1030.xml [Stand 14.12.2018].

Letzte Änderung: Michaela Pölzl, 27.07.2015