BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 837

Bibliothek Privatbesitz, F.W.E. Roth
Signatur

(Verbleib unbekannt)

Beschreibungsgrundlage

*Alle Angaben zur Handschrift (auch StSG. IV, S. 685f.) beruhen auf F.W.E. Roth und stehen nach K. Graf unter dem Verdacht der Fälschung.* (vgl. K. Graf, http://archiv.twoday.net/stories/1022476725 [Stand 06.10.2015])

Identifizierung als Glossenhandschrift

StSG. 684

Beschreibung

Codex; Pergament; vorne und hinten unvollständig; Zählung nicht vorhanden; ungebunden. - Einrichtung: unbekannt. - Schrift: aus dem 9. Jahrhundert.

Geschichte

Codex im 9. Jahrhundert vielleicht in einem rheinischen Kloster entstanden; bis 1894 befand er sich in Roths Besitz, der ihn durch einen Bremer Agenten an einen Privatmann in Ohio verkaufte; der Verbleib ist unbekannt.

Inhalte
Links
Literatur zur Handschrift
  • H. Götz, PBB. 81 (Halle 1959), S. 209
  • F.W.E. Roth, ZDPh. 26 (1894), S. 70
  • StSG. IV, S. 685f., Nr. 684.
Zitierempfehlung (HTML/XML)

Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/837 [Stand 13.12.2018].

Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/837.xml [Stand 13.12.2018].

Letzte Änderung: Michaela Pölzl, 31.10.2018