BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 836i

Bibliothek Rom (Vatikanstadt), Biblioteca Apostolica Vaticana
Signatur

Vat. lat. 1347

Beschreibungsgrundlage

Autopsie

Identifizierung als Glossenhandschrift

nicht bei StSG. - Hinweis von U. Möllmann (1999)

Digitalisat
  • 836i Rom (Vatikanstadt), Biblioteca Apostolica Vaticana Vat. lat. 1347 (→ Codex)
Beschreibung

Codex; Pergament; 181 Blätter sowie 1 ungezähltes Blatt vorne; 25,5/26,0 x 19,5/20,0 cm; Zählung von 1 bis 180 von jüngerer Hand jeweils in der rechten oberen Ecke der Rectoseite. - Einrichtung: Schriftspiegel 19,0/19,5 x 14,5/15,5 cm; einspaltig; 29 Zeilen; f. 78v Zeichnung auf dem Rand. - Schrift: Minuskel von mehreren Händen aus der Mitte beziehungsweise dem 3. Viertel des 9. Jahrhunderts.

Geschichte

Codex der Schrift nach in der Mitte beziehungsweise im 3. Viertel des 9. Jahrhunderts in Reims entstanden; Anfang des 11. Jahrhunderts befand er sich in Süditalien, wohl in Montecassino, ab 1594 in der Biblioteca Apostolica Vaticana; Stempel der Bibliothèque Nationale in Paris auf f. 1r und 180v weisen darauf, dass die Handschrift 1797 oder 1808 beschlagnahmt wurde; 1815 wurde sie von der Vaticana zurückerworben.

Inhalte
  • f. 1r-63v: Cresconius, Concordia canonum
  • f. 63v-74v: Konzilien betreffende Schriften
  • f. 75r-76v: leer (radiert)
  • f. 77r-78v: Glossen zur Benediktinerregel und darauf zu den Canones
  • f. 79r-v: Quadripartitus (IV, 1-4)
  • f. 80r-143v: Collectio Dacheriana
  • f. 143v: Briefwechsel Hinkmar von Reims - Aeneas von Paris
  • f. 144r-180v: Quadripartitus (ab IV, 5).
Links
Literatur zur Handschrift
  • L. Bethmann, AGÄDGK. 12 (1874), S. 226
  • F. Kerff, Der Quadripartitus, S. 27-30
  • L. Kéry, Canonical Collections of the Early Middle Ages, S. 34, 90, 168
  • R. Kottje, Die Bußbücher Halitgars von Cambrai und des Hrabanus Maurus, S. 183f.
  • St. Kuttner - R. Elze, A Catalogue of Canon and Roman Law Manuscripts in the Vatican Library, I, S. 103-106
  • H. Mordek, Kirchenrecht und Reform im Frankenreich, S. 172, 263
  • H. Mordek, QFIAB. 47 (1967), S. 574-595
  • M. Oberleitner, Die handschriftliche Überlieferung der Werke des heiligen Augustinus, I, 2, S. 276f.
  • C. Wich-Reif, Studien zur Textglossarüberlieferung, S. 343
  • K. Zechiel- Eckes, Die Concordia canonum des Cresconius, I, ; II, S. 87f. und passim; S. 344-346 und passim.
Zitierempfehlung (HTML/XML)

Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/836i [Stand 11.12.2018].

Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/836i.xml [Stand 11.12.2018].

Letzte Änderung: Laura Potratzki, 15.03.2017