BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 783 (II)

Bibliothek Prag, Metropolitní Kapitula
Signatur

U SV. Víta O 83 [f. 131-146]

Beschreibungsgrundlage

Autopsie

Identifizierung als Glossenhandschrift

StSG. 524

Beschreibung

Teil 3 eines aus 3 ursprünglich selbständigen Teilen bestehenden Codex [zu Teil 2 sieh BStK.-Nr. 783 (I)]; Pergament; 17 Blätter; 24,5 x 16,5 cm; Seitenzählung von 261 bis 291 von jüngerer Hand jeweils in der äußeren oberen Ecke der Seite; zudem Blattzählung von 131 bis 146 mit dem Stempel jeweils in der rechten oberen Ecke der Rectoseite; frühmittelalterlicher Einband; Holzdeckel. - Einrichtung: Schriftspiegel 18,0/19,5 x 11,5 cm; einspaltig; 20-21 Zeilen; leicht verzierte Initialen. - Schrift: frühkarolingische Minuskel von einer Hand aus dem Ende des 8. Jahrhunderts.

Geschichte

Teil 3 des Codex der Schrift nach Ende des 8. Jahrhunderts vermutlich im Umkreis von Verona und im selben Skriptorium wie Teil 2 des Sammelcodex entstanden; die Teile 2 und 3 der Handschrift befanden sich spätestens 794 in Regensburg [sieh BStK.-Nr. 783 (I)].

Inhalte
Links
Literatur zur Handschrift
  • R. Bergmann, Die althochdeutsche Glossenüberlieferung des 8. Jahrhunderts, S. 25
  • B. Bischoff, in: A. Dold - L. Eizenhöfer, Das Prager Sakramentar, II, S. 31-37 und passim
  • B. Bischoff, in: Il Libro e il Testo, S. 190
  • B. Bischoff, Mittelalterliche Studien, III, S. 25
  • B. Bischoff, Die südostdeutschen Schreibschulen und Bibliotheken in der Karolingerzeit, II, S. 258-261
  • F. Brunhölzl, Die Freisinger Dombibliothek, S. 150-154
  • CLA. X, S. 36, Nr. 1564
  • K. Gamber, Codices liturgici latini antiquiores, II, S. 475f., Nr. 1220
  • E. Meineke, Abstraktbildungen im Althochdeutschen, S. 179-182
  • H. Mordek, Kirchenrecht und Reform im Frankenreich, S. 223
  • StSG. IV, S. 602f., Nr. 524.
Zitierempfehlung (HTML/XML)

Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/783 (II) [Stand 17.12.2018].

Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/783 (II).xml [Stand 17.12.2018].

Letzte Änderung: Michaela Pölzl, 23.06.2016