BStK Online Ahd. und as. Glossen­handschriften­datenbank

BStK.-Nr. 764

Bibliothek Paris, Bibliothèque Nationale de France
Signatur

lat. 12445

Beschreibungsgrundlage

Autopsie

Identifizierung als Glossenhandschrift

StSG. 513

Beschreibung

Codex; Pergament; 238 Blätter sowie 3 zusätzliche ungezählte Papierblätter vorne; etwa 33,0 x 25,0 cm; von Blatt 8bis fehlt die äußere Hälfte; von Blatt 237 ist das rechte untere Viertel ausgeschnitten, von Blatt 70 das gesamte untere Viertel; Zählung von 1 bis 237 von moderner Hand jeweils in der rechten oberen Ecke der Rectoseite; auf 8 folgt 8bis; mit braunem Leder überzogene Pappdeckel; Wappenprägung in goldener Farbe auf Vorder- und Rückendeckel; Rücken zum Teil zerstört; vorgängige Signatur N. 366 auf f. 1r. - Einrichtung: Schriftspiegel 25,5 x 18,5 cm; zweispaltig; 33 Zeilen; Überschriften in Capitalis rustica in roter Farbe; Abschnittsanfänge in Capitalis quadrata. - Schrift: karolingische Minuskel von mehreren Händen des 9. Jahrhunderts.

Geschichte

Codex der Schrift nach im 9. Jahrhundert im Norden des heutigen Frankreichs im Umkreis von Hinkmar von Laon († 879) entstanden; ein Besitzvermerk auf f. 1r weist auf die Benediktinerabtei St. Germain-des-Prés.

Inhalte
Links
Literatur zur Handschrift
  • B. Bischoff, Mittelalterliche Studien, III, S. 238
  • U. Blech, Germanistische Glossenstudien, S. 264f. und passim
  • L. Böhringer, DA. 46 (1990), S. 18-47
  • F.M. Carey, in: Classical and Mediæval Studies in Honor of Edward Kennard Rand, S. 57
  • L.V. Delisle, Inventaire des manuscrits latins, II, S. 52
  • J. Devisse, Hincmar, II, S. 927
  • J. Devisse, Hincmar, III, S. 1400-1407 und passim
  • M.C. Díaz y Díaz, Index Scriptorum Latinorum Medii Aevi Hispanorum, I, S. 7, Nr. 17f.
  • S. 9, Nr. 24
  • S. 12, Nr. 34
  • S. 14, Nr. 39
  • S. 21, Nr. 73
  • S. 24, Nr. 85
  • S. 27, Nr. 97
  • S. 49, Nr. 140-142
  • Handschriftenarchiv Bernhard Bischoff, S. 105, 109
  • W. Hartmann, RHM. 28 (1986), S. 105
  • L. Kéry, Canonical Collections of the Early Middle Ages, S. 16 und passim
  • C.G. Mor, Rendiconti 76 (1942-1943), S. 188-202
  • H. Mordek, Kirchenrecht und Reform im Frankenreich, S. 244, 249
  • 794 - Karl der Große in Frankfurt am Main, S. 136
  • C. Wich-Reif, Studien zur Textglossarüberlieferung, S. 299
  • Sch. Williams, Codices Pseudo-Isidoriani, S. 86f.
  • K. Zechiel-Eckes, Die Concordia canonum des Cresconius, I, S. 16, 20, 240
  • StSG. IV, S. 598, Nr. 513.
Zitierempfehlung

Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/764 [Stand 26.09.2017].

Letzte Änderung: Laura Potratzki, 22.03.2017