BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 734

Bibliothek Oxford, Bodleian Library
Signatur

Laud misc. 135

Identifizierung als Glossenhandschrift

nicht bei StSG. - BV. (1973)

Beschreibung

Codex; Pergament; 218 Blätter; 29,5 x 22,0 cm. - Einrichtung: Schriftspiegel 24,5 x 17,5 cm; einspaltig; 33 Zeilen; f. 158r sorgfältige Initiale P mit Flechtwerkfüllung und mit Hundekopf; weitere einfache schwarze Initialen. - Schrift: karolingische Minuskel von mehreren Händen aus der Zeit zwischen 825 und 855.

Geschichte

Codex nach einem Vermerk auf f. 218v im Auftrag Gozbalds entstanden, also entweder zwischen 825 und 842 unter Abt Gozbald von Niederaltaich und dann nach Würzburg überführt oder unter Bischof Gozbald zwischen 842 und 855 in Würzburg; er befand sich in der Würzburger Dombibliothek, worauf ein Besitzeintrag des 13. Jahrhunderts weist; 1631 gelangte die Handschrift in den Besitz des Erzbischofs William Laud (1573-1645) und 1637 in die Bodleian Library in Oxford.

Inhalte
Links
Literatur zur Handschrift: Stand des Katalogs 2005
  • B. Bischoff, in: B. Bischoff - J. Hofmann, Libri Sancit Kyliani, S. 20, 22, 38, 42
  • B. Bischoff, Katalog der festländischen Handschriften des neunten Jahrhunderts, II, S. 375, Nr. 3844
  • B. Bischoff, Die südostdeutschen Schreibschulen und Bibliotheken in der Karolingerzeit, II, S. 6
  • A.C. Clark, The Descent of Manuscripts, S. 42, 459
  • H.O. Coxe, Laudian Manuscripts, Sp. 134, S. XXIV, XXXXI
  • J. Hofmann, in: B. Bischoff - J. Hofmann, Libri Sancti Kyliani, S. 68, 77f., 130, 171
  • J. Hofmann, PBB. 85 (Halle 1963), S. 113
  • W.M. Lindsay, PL. 2 (1923), S. 11
  • MBK., Ergänzungsband I, 3, S. 443
  • C. Moulin-Fankhänel, in: Mittelalterliche volkssprachige Glossen, S. 367
  • O. Pächt - J.J.G. Alexander, Illuminated Manuscripts in the Bodleian Library Oxford, I, S. 1, Nr. 9
  • M.B. Parkes, Pause and Effect, S. 37f., 70f., 142, 279
  • F. Römer, Die handschriftliche Überlieferung der Werke des heiligen Augustinus, II, 2, S. 272
  • H. Thurn, WD. 54 (1992), S. 66.
Literatur zur Handschrift: Ergänzungen seit 2005
Zitierempfehlung (HTML/XML)

Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/734 [Stand 14.12.2018].

Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/734.xml [Stand 14.12.2018].