BStK Online Ahd. und as. Glossen­handschriften­datenbank

BStK.-Nr. 507

Bibliothek München, Bayerische Staatsbibliothek
Signatur

Clm 6238

Beschreibungsgrundlage

Autopsie

Identifizierung als Glossenhandschrift

nicht bei StSG. - BV. (1973)

Digitalisat
  • 507 München, Bayerische Staatsbibliothek Clm 6238 (→ Codex)
Beschreibung

Codex; Pergament; 76 Blätter; 23,0 x 18,0 cm; spätottonischer Einband; lederüberzogene Holzdeckel; vorgängige Signatur auf Rückenschild Cod. Fris. 38. - Einrichtung: Schriftspiegel 16,0 x 12,0 cm; einspaltig; 23 Zeilen. - Schrift: Minuskel von mehreren Händen aus der Zeit um 900; Haupthand mit irischem Duktus; begleitende Hände mit einem in St. Gallen geläufigen Duktus.

Geschichte

Codex der Schrift nach um 900 im oberdeutschen Raum, möglicherweise in St. Gallen, entstanden; ein Besitzvermerk des 12. Jahrhunderts auf f. 1r weist auf die Freisinger Dombibliothek; der Codex gelangte im Zuge der Säkularisation 1803 in die heutige Bayerische Staatsbibliothek in München.

Inhalte
Links
Literatur zur Handschrift: Stand des Katalogs 2005
  • K. Bierbrauer, Die vorkarolingischen und karolingischen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek, Textband, S. 147
  • B. Bischoff, Katalog der festländischen Handschriften des neunten Jahrhunderts, II, S. 232, Nr. 2998
  • B. Bischoff, Die südostdeutschen Schreibschulen und Bibliotheken in der Karolingerzeit, II, S. 221
  • F. Brunhölzl, Die Freisinger Dombibliothek, S. 392
  • Catalogus Codicum Latinorum Bibliothecae Regiae Monacensis, I, 3, S. 77, Nr. 617
  • K. Christ, in: Festschrift Georg Leyh, S. 104
  • N. Daniel, Handschriften des zehnten Jahrhunderts aus der Freisinger Dombibliothek, S. 55-57
  • H.J. Frede - H. Stanjek, Sedulii Scotti Collectaneum in Apostolum, II, S. 354
  • Katalog der lateinischen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München. Die Pergamenthandschriften aus dem Domkapitel Freising, I. Clm 6201-6316, S. 56f.
  • J.F. Kenney, The Sources for the Early History of Ireland, I, S. 565
  • H. Mayer, Althochdeutsche Glossen: Nachträge, S. 70f.
  • I. Schäfer, Buchherstellung im frühen Mittelalter, S. 70, 191-193 und passim
  • W. Stach, in: Liber Floridus, S. 14
  • F. Stegmüller, Repertorium biblicum medii aevi, V, Nr. 7607-7621
  • J. Vezin, in: Scire litteras, S. 399.
Literatur zur Handschrift: Ergänzungen seit 2005
Zitierempfehlung

Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/507 [Stand 23.11.2017].