BStK Online Ahd. und as. Glossen­handschriften­datenbank

BStK.-Nr. 456

Bibliothek München, Bayerische Staatsbibliothek
Signatur

Clm 632

Beschreibungsgrundlage

Autopsie

Identifizierung als Glossenhandschrift

StSG. 309

Beschreibung

Codex; f. 1-184, 188-191 Papier; f. 185-187 Pergament; 191 Blätter; 17,0 x 11,5 cm; Zählung von 1 bis 187 von jüngerer Hand jeweils in der rechten oberen Ecke der Rectoseite; mit blindgepreßten Linien verzierter Ledereinband; ehemals 1 Schließe; vorgängige Signatur 633 auf einem Papierschild auf dem Buchrücken. - Einrichtung f. 185r-187v: Schriftspiegel etwa 12,7 x 6,0/6,5 cm; einspaltig; 34 Zeilen, f. 187v 25 Zeilen; Initialen und Textanfänge in roter Farbe. - Schrift: f. 1r-184v von der Hand Hartmann Schedels (1440-1514); f. 185r-187v von einer Hand des 13. Jahrhunderts.

Geschichte

Codex nach einem Vermerk auf f. 36v 1461 von Hartmann Schedel (1440-1514) angelegt; f. 185-187 der Schrift nach im 13. Jahrhundert entstanden; später befand sich die Handschrift nach einem Katalog von 1582 in der Münchener Hofbibliothek, der heutigen Bayerischen Staatsbibliothek.

Inhalte
Links
Literatur zur Handschrift
  • Catalogus Codicum Latinorum Bibliothecae Monacensis, I, 1, S. 165
  • O. Hartig, Die Gründung der Münchener Hofbibliothek, S. 363, 376
  • R. Stauber, Die Schedelsche Bibliothek, S. 19
  • M.M. Tischler, Einharts Vita Karoli, I, S. 777, 779f., 848
  • StSG. IV, S. 509f., Nr. 309.
Zitierempfehlung

Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/456 [Stand 24.09.2017].