BStK Online Ahd. und as. Glossen­handschriften­datenbank

BStK.-Nr. 345b

Bibliothek Köln, Historisches Archiv
Signatur

GB f° 30

Beschreibungsgrundlage

Autopsie

Identifizierung als Glossenhandschrift

nicht bei StSG. - 3. Nachtragsliste (1991)

Digitalisat
  • 345b Köln, Historisches Archiv GB f° 30 (→ Codex)
Beschreibung

Codex; Pergament; 193 Blätter; zahlreiche Blätter durch aufgeklebte Pergamentstreifen vor dem 15. Jahrhundert restauriert; 53,5 x 35,5 cm; Einband vermutlich aus dem 14. Jahrhundert; mit hellem Leder überzogene Holzdeckel; je 5 mit Metallbeschlägen verzierte Buckeln auf dem vorderen und hinteren Deckel; an den Kanten Metalleisten; 2 Schließen; am Anfang der biblischen Bücher Blattweiser; 1951 wurde der Einband restauriert. - Einrichtung: Schriftspiegel 41,0/44,0 x 24,5/26,5 cm; zweispaltig; 47-60 Zeilen; Überschriften und Initialen in Capitalis oder Unziale in roter, grüner und braun-roter Farbe; f. 1v Initialseite in blauer und roter Unziale; zahlreiche verzierte Initialen; f. 116v-122r Canonestafeln. - Schrift: karolingische Minuskel von mehreren Händen des 12. Jahrhunderts.

Geschichte

Codex der Schrift nach im 12. Jahrhundert entstanden; ein ausradierter Besitzvermerk wohl des 15. Jahrhunderts auf f. 193v weist auf Köln.

Inhalte
Links
Literatur zur Handschrift
  • Handschriftencensus Rheinland, II, S. 951, Nr. 1645
  • J. Vennebusch, Die theologischen Handschriften des Stadtarchivs Köln, I, ; V, S. 32-35; S. 137.
Zitierempfehlung

Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/345b [Stand 24.09.2017].

Letzte Änderung: Christina Beer, 20.03.2017