BStK Online Ahd. und as. Glossen­handschriften­datenbank

BStK.-Nr. 282

Bibliothek Heiligenkreuz, Stiftsbibliothek
Signatur

227

Beschreibungsgrundlage

Autopsie

Identifizierung als Glossenhandschrift

StSG. 239

Digitalisat
  • 282 Heiligenkreuz, Stiftsbibliothek 227 (→ Codex)
Beschreibung

Codex aus mehreren Teilen; Pergament; 109 Blätter sowie 1 zusätzliches ungezähltes Blatt hinten; 26,2 x 18,5 cm; heller Ledereinband von 1959; 2 Schließen. - Einrichtung: Schriftspiegel 21,5/21,8 x 12,8/13,5 cm; f. 1r-56r einspaltig; f. 56v-109v zweispaltig; 33 Zeilen; Linien mit dem Zirkel abgesteckt und mit einem Bleistift vorgezeichnet; f. 1v reich verzierte Initiale in roter Farbe; ansonsten einfache Initialen in roter Farbe; Überschriften in roter Farbe, zum Teil in Majuskeln. - Schrift: karolingische Minuskel von mehreren Händen aus der 2. Hälfte des 12. Jahrhunderts und dem 13. Jahrhundert.

Geschichte

Einzelne Teile des Codex der Schrift nach in der 2. Hälfte des 12. Jahrhunderts und im 13. Jahrhundert in Süddeutschland oder Österreich entstanden.

Inhalte
Links
Literatur zur Handschrift
  • J.-P. Callu, RHT. 6 (1976), S. 198f.
  • F.T. Coulson, RHT. 25 (1995), S. 104, Nr. 29
  • G. Glauche, in: Festschrift Bernhard Bischoff zu seinem 65. Geburtstag, S. 295-306
  • G. Glauche, Schullektüre im Mittelalter, S. 106
  • B. Gsell, in: Die Handschriften-Verzeichnisse der Cistercienser-Stifte, I, S. 178f.
  • J. Huemer, ZÖG. 32 (1881), S. 415-422
  • St. A. Hurlbut, Florilegivm Prosodiacvm, S. XIV
  • M. Manitius, Geschichte der lateinischen Literatur des Mittelalters, III, S. 718
  • A.P. McKinlay, Arator. The Codices, S. 63
  • A.P. McKinlay, Aratoris Subdiaconi de Actibus Apostolorum, S. XVII, LIV
  • B. Munk Olsen, L'étude des auteurs classiques latins, I, ; II, ; III, 1, S. 455, 569; S. 38 und passim; S. 123
  • B. Munk Olsen, in: Les genres littéraires dans les sources théologiques et philosophiques médiévales, S. 154-156, 159, 161f.
  • B. Munk Olsen, RHT. 9 (1979), S. 115-117 und passim
  • B. Munk Olsen, in: Le strade del testo, S. 75f.
  • E.M. Sanford, TPAPhA. 55 (1924), S. 226
  • C.P.E. Springer, The Manuscripts of Sedulius, S. 134
  • R.J. Tarrant, in: Texts and Transmission, S. 282
  • StSG. IV, S. 468, Nr. 239.
Zitierempfehlung

Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/282 [Stand 23.09.2017].