BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 147b

Bibliothek Erlangen, Universitätsbibliothek Erlangen-Nürnberg
Signatur

Ms. 187

Beschreibungsgrundlage

Autopsie

Identifizierung als Glossenhandschrift

nicht bei StSG. - 3. Nachtragsliste (1991)

Digitalisat
  • 147b Erlangen, Universitätsbibliothek Erlangen-Nürnberg Ms. 187 (→ Codex)
Beschreibung

Codex; Pergament; 95 Blätter; 27,8 x 18,8 cm; Handschrift zweimal in der rechten oberen Ecke der Rectoseite durchgezählt; alte Zählung mit einem Griffel, neue Zählung mit einem Stift; Griffelzählung von 1 bis 93 (ab Blatt 3); neuere Zählung von 1 bis 95; mit weißem, blindgepreßtem Leder überzogene Holzdeckel; auf dem vorderen Einbanddeckel Heilsbronner Wappenstempel; auf dem vorderen und hinteren Einbanddeckel jeweils die vier Evangelistensymbole. - Einrichtung: Schriftspiegel etwa 20,5/7 x 12,5 cm; einspaltig; 32 Zeilen; Initialen in roter Farbe, zum Teil rankenverziert; f. 3r Initiale mit Christusfigur; f. 23r, 48v Initialen mit gelber oder grüner Füllung. - Schrift: Buchschrift von einer Hand aus der Mitte des 12. Jahrhunderts.

Geschichte

Codex der Schrift nach um die Mitte des 12. Jahrhunderts entstanden; Besitzvermerke des 15. Jahrhunderts auf f. 2r und 93r weisen auf die Zisterzienserabtei Heilsbronn bei Ansbach; von dort gelangte die Handschrift in die Universitätsbibliothek Erlangen.

Inhalte
  • Spiegelblatt vorne medizinischer Kommentar
  • f. 1r: Verse; Gebete; Schriften
  • f. 1v: Kapitelverzeichnis zu Isidor von Sevilla, Sententiarum libri tres
  • f. 2r: Besitzvermerk
  • f. 3r-84v: Isidor von Sevilla, Sententiarum libri tres
  • f. 85r-93r: Pseudo-Cyprian, De duodecim abusivis saeculi
  • f. 93v: Besitzvermerk
  • f. 93v-94v: Ruthardus († vor 1158), Abt von Eberbach, Brief an den Erzbischof Arnold von Mainz
  • f. 94v-95r marginal: grammatische Schrift (Exzerpte)
  • f. 94v-95v: Wettinus, Metrischer Prolog zur Vita Sti. Galli
  • f. 94v-95r marginal: Verse; Sprichwörter; Schriften
  • f. 95v: Genealogie des Heiligen Gallus und der Heiligen Brigitta; Spiegelblatt hinten medizinischer Kommentar
Links
Literatur zur Handschrift
  • M.C. Díaz y Díaz, Index Scriptorum Latinorum Medii Aevi Hispanorum, I, S. 35, Nr. 111
  • H. Fischer, Die lateinischen Pergamenthandschriften der Universitätsbibliothek Erlangen, S. 210f.
  • R. Kurz, Die handschriftliche Überlieferung der Werke des heiligen Augustinus, V, 2, S. 155
  • E. Kyriss, in: Die Bilderhandschriften der Universitätsbibliothek Erlangen, S. 15
  • E. Lutze, in: Die Bilderhandschriften der Universitätsbibliothek Erlangen, S. 2, 139f.
  • MBK., Ergänzungsband I, 3, S. 177.
Zitierempfehlung (HTML/XML)

Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/147b [Stand 13.12.2018].

Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/147b.xml [Stand 13.12.2018].

Letzte Änderung: Laura Potratzki, 16.02.2017