BStK Online Ahd. und as. Glossen­handschriften­datenbank

BStK.-Nr. 131

Bibliothek Einsiedeln, Stiftsbibliothek
Signatur

cod 321 (647)

Beschreibungsgrundlage

Autopsie

Identifizierung als Glossenhandschrift

StSG. 121

Digitalisat
  • 131 Einsiedeln, Stiftsbibliothek cod 321 (647) (→ Codex)
Beschreibung

Codex aus 3 ursprünglich selbständigen Teilen; Teil 1: p. 1-26; Teil 2: p. 27-156; Teil 3: p. 157-198; Pergament; 100 Blätter; 22,0 x 17,0 cm; Zählung von 1 bis 198 von jüngerer Hand jeweils in der äußeren oberen Ecke der Seite; Zahl 3 viermal verwendet; Zahl 15 in der Zählung übersprungen; bis 1838 wurde p. 61/62 von cod 302 (BStK.-Nr. 126) als Umschlag verwendet; Einband aus hellem Leder auf Holzdeckel; Rücken mit braunem Leder verstärkt; eine Schließe. - Einrichtung: Schriftspiegel 16,8 x 12,3 cm; einspaltig; 21-34 Zeilen; p. 67 Griffelzeichnung einer sitzenden Figur. - Schrift: karolingische Minuskel von mehreren Händen, Teil 1 des 10. Jahrhunderts, Teil 2 aus dem 3. Drittel des 9. Jahrhunderts, Teil 3 des 13. Jahrhunderts.

Geschichte

Einzelne Teile des Codex der Schrift nach in verschiedenen Jahrhunderten entstanden, Teil 1 im 10. Jahrhundert, Teil 2 im 3. Drittel des 9. Jahrhunderts, Teil 3 im 13. Jahrhundert; Teil 1 sicher in Einsiedeln entstanden, Teil 2 sicher im Elsass, vielleicht in Straßburg; Randeinträge des Bibliothekars H. von Ligerz (1324-1360) weisen auf die Benediktinerabtei Einsiedeln.

Inhalte
Links
Literatur zur Handschrift
  • B. Bischoff, Katalog der festländischen Handschriften des neunten Jahrhunderts, I, S. 242, Nr. 1131
  • B. Bischoff, Mittelalterliche Studien, I, S. 98
  • A. Borst, Das Buch der Naturgeschichte, S. 118, 154, 194
  • A. Borst, Die karolingische Kalenderreform, S. XXI, 148, 458
  • A. Bruckner, Scriptoria medii aevi helvetica, V, S. 24, 88
  • A. Cordoliani, ALMA. 17 (1943), S. 64
  • Handschriftenarchiv Bernhard Bischoff, S. 183
  • Ch.W. Jones, Bedae Pseudepigrapha, S. 68, 78, 87, 109, 117
  • O. Lang, in: Festschrift zum tausendsten Todestag des seligen Abtes Gregor, S. 281, 283
  • O. Lang, Der Mönch und das Buch, S. 52
  • G. Meier, Catalogus codicum manu scriptorum qui in Bibliotheca Monasterii Einsidlensis O.S.B. servantur, S. 292-294
  • A. Schlechter, Die althochdeutschen Aratorglossen, S. 262
  • St. Stricker, in: Volkssprachig-lateinische Mischtexte, S. 100f.
  • M.M. Tischler, Einharts Vita Karoli, I, S. 351
  • M.M. Tischler, in: Festschrift zum tausendsten Todestag des seligen Abtes Gregor, S. 120, 161f.
  • StSG. IV, S. 425f., Nr. 121.
Zitierempfehlung

Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/131 [Stand 22.09.2017].

Letzte Änderung: Michaela Pölzl, 04.07.2016