BStK Online Ahd. und as. Glossen­handschriften­datenbank

BStK.-Nr. 8c

Bibliothek Admont, Stiftsbibliothek
Signatur

640

Beschreibungsgrundlage

Autopsie

Identifizierung als Glossenhandschrift

StSG. II, S. Vf.: ausgeschlossen - 2. Nachtragsliste (1985) (Nr. 6a)

Beschreibung

Codex; Pergament; 24 Blätter; 20,0 x 12,5 cm; lükenhafte Zählung von 1 bis 23 von jüngerer Hand jeweils in der rechten oberen Ecke der Rectoseite; f. 1-10, 15 gezählt, f. 11-14, 16-20 nicht gezählt, f. 21-24 als 20-23 gezählt; Einband 1958 restauriert; Holzdeckel mit Lederrücken. - Einrichtung: Schriftspiegel 14,0 x 8,5 cm; f. 1r-2v, 5r-23v einspaltig; f. 3r-4v zweispaltig; 25 Zeilen; mehrere große rankenverzierte Initialen in roter und blauer Farbe; Überschriften sowie Satz- oder Versanfänge in roter Farbe. - Schrift: Buchschrift von einer Hand des 13. Jahrhunderts.

Geschichte

Codex der Schrift nach im 13. Jahrhundert entstanden.

Inhalte
Links
Literatur zur Handschrift
  • H. Hoffmann, in: M. Haupt - H. Hoffmann, Altdeutsche Blätter, II, S. 195-200
  • J. Wichner, Catalogus codicum manu scriptorum Admontensis, S. 249.
Zitierempfehlung

Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/8c [Stand 24.11.2017].

Letzte Änderung: Christina Beer, 05.07.2016