BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 256w

Glossierte Inhalte
  • 256w, p. 1-2: volkssprachige Namen und Wörter ohne erkennbaren Textbezug
  • 256w, p. 124-141: Isidor von Sevilla, De officiis ecclesiasticis
  • Zahl und Art der Glossen

    - Textglossierung: 1 interlineare Griffelglosse (p. 128) zu Isidor von Sevilla, De officiis ecclesiasticis.
    - Einzelwörter: einige althochdeutsche Wörter und Personennamen in Federproben auf p. 1-2.
    Zudem wenige lateinische Glossen, Textkorrekturen und unbestimmte Kritzeleien.

    Zeit

    Glosse möglicherweise zeitgleich oder kurz nach Entstehung der Handschrift eingetragen, also im 8. bis 9. Jahrhundert.

    Ort

    -

    Sprachgeographische Einordnung

    unbestimmt.

    Edition

    A. Nievergelt, Pfiff und Gesang, ZDPh. 129 (2010) S. 40f.

    Literatur zu den Glossen
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/256w [Stand 23.03.2019].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/256w.xml [Stand 23.03.2019].

    Letzte Änderung: Michaela Pölzl, 06.11.2018