BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 989

Glossierte Inhalte
  • 989, f. 2r-72v: Gregor der Große, Homiliae in Evangelia
  • Zahl und Art der Glossen

    Textglossierung: 4 interlineare Griffelglossen [f. 5v, 16v, 17r (2)] zu Gregor der Große, Homiliae in Evangelia; Griffelglossen wie auch weitere Griffeleinträge teilweise ganz schwach eingedrückt, teilweise mit spitzem Instrument eingeritzt; 1 deutsches Wort (f. 14v) als Federprobe eingetragen.

    Zeit

    Glossen 9. Jahrhundert, Federprobe 10. Jahrhundert.

    Ort

    Würzburger Raum.

    Sprachgeographische Einordnung

    Ostfrk. (nach J. Hofmann, S. 66).

    Edition

    J. Hofmann, PBB. 65 (Halle 1963) S. 71f.

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    • R. Bergmann, Die althochdeutsche Glossenüberlieferung des 8. Jahrhunderts, S. 9
    • E. Glaser, Frühe Griffelglossierung aus Freising, S. 63, 65
    • J. Hofmann, in: B. Bischoff - J. Hofmann, Libri Sancti Kyliani, S. 102
    • J. Hofmann, PBB. 65 (Halle 1963), S. 66, 71f.
    • C. Moulin-Fankhänel, in: Mittelalterliche volkssprachige Glossen, S. 364
    • J. Riecke, Die Frühgeschichte der mittelalterlichen medizinischen Fachsprache im Deutschen, II, S. 648
    • H. Thurn, WD. 54 (1992), S. 58, 61.
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/989 [Stand 17.10.2019].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/989.xml [Stand 17.10.2019].

    Letzte Änderung: Michaela Pölzl, 01.08.2016