BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 909

Glossierte Inhalte
  • 909, f. 2r-184v: Canones conciliorum der Dionysio-Hadriana
  • Zahl und Art der Glossen

    Textglossierung: Etwa 600 Interlinearglossen von einer Hand zu den Canones conciliorum der Dionysio-Hadriana (f. 26r-171v); davon 1 Glosse (f. 35r) in bfk-Geheimschrift eingetragen (Teilverschlüsselung; unsicher, da nur ein geheimschriftlicher Buchstabe); Text durchgehend interlinear lateinisch und deutsch glossiert, gelegentlich auch marginale lateinische Einträge.

    Zeit

    -

    Ort

    -

    Sprachgeographische Einordnung

    Bair. (nach G. Baesecke, S. 255; H. Garke, S. 63; G. Müller - Th. Frings, S. 413; J. Schatz, S. 3; F. Simmler, S. 29; A. Waag, S. 53); bair. aus frk. Vorlage (nach H. Reutercrona, S. 11).

    Edition

    StSG. II, S. 105-137 (Nr. DXCI); Nachtrag bei StSG. V, S. 100, Z. 30, 33f., 36f., 40.

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    • StSG. IV, S. 634, Nr. 591
    • G. Baesecke, Einführung in das Althochdeutsche, S. 255
    • G. Baesecke, Kleinere Schriften, S. 49f., 52
    • G. Baesecke, PBB. 68 (1946), S. 125
    • G. Baur, Der Wortschatz der Landwirtschaft im Bereich der ahd. Glossen, S. 316
    • G. Ehrismann, ZDW. 7 (1905-1906), S. 192
    • H. Garke, Prothese und Aphaerese des h, S. 63
    • H. Götz, in: R. Große - S. Blum - H. Götz, Beiträge zur Bedeutungserschließung im althochdeutschen Wortschatz, S. 80, 85f., 186
    • N.O. Heinertz, Etymologische Studien zum Althochdeutschen, S. 39
    • E. Karg- Gasterstädt, in: Altdeutsches Wort und Wortkunstwerk, S. 135
    • H. Kempf, Die Lehnbildungen der althochdeutschen Gregorglossen, S. 131
    • B. Kochskämper, `Frau' und `Mann' im Althochdeutschen, S. 68f.
    • C. Lecouteux, ÉG. 38 (1983), S. 163
    • A. Masser, Die Bezeichnungen für das christliche Gotteshaus, S. 62, 102, 104, 111, 126
    • O. Mazal, Byzanz und das Abendland, Nr. 4, S. 32
    • B. Meineke, Basler Fragment, S. 166
    • A. Mikeleitis-Winter, Der Bereich Nahrungszubereitung im althochdeutschen Wortschatz, S. 342 und passim
    • G. Müller - Th. Frings, Germania Romana, II, S. 413
    • G. von Olberg, Die Bezeichnungen für soziale Stände, S. 180
    • H. Reutercrona, Svarabhakti und Erleichterungsvokal, S. 11
    • J. Riecke, Die Frühgeschichte der mittelalterlichen medizinischen Fachsprache im Deutschen, II, S. 647
    • R. Ris, Das Adjektiv reich im mittelalterlichen Deutsch, S. 38, 45, 58, 123
    • I. Rosengren, Inhalt und Struktur, S. 24, 49
    • M.-L. Rotsaert, in: Althochdeutsch, II, S. 1050, 1055f.
    • J. Schatz, Altbairische Grammatik, S. 3
    • E. Schröder, ZVSp. 48 (1918), S. 270
    • U. Schwab, Die Sternrunen im Wessobrunner Gebet, S. 25f.
    • P. Sievers, Die Accente in althochdeutschen und altsächsischen Handschriften, S. 51, 128
    • F. Simmler, Die westgermanische Konsonantengemination, S. 29
    • G.A.R. de Smet, Kleine deutsche Schriften, S. 139, 141
    • G. de Smet, LB. 44 (1954), S. 5, 8
    • J. Stieglbauer-Schwarz, Wiegen, wägen und bewegen, S. 148f.
    • H. Tiefenbach, HSp. 110 (1997), S. 278
    • H. Tiefenbach, Sprachwissenschaft 11 (1986), S. 192
    • H. Tiefenbach, ZDA. 104 (1975), S. 17
    • A. Waag, Teuthonista 8 (1931-1932), S. 16, 53
    • C. Wesle, Die althochdeutschen Glossen des Schlettstadter Codex, S. 99 und passim.
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/909 [Stand 23.05.2019].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/909.xml [Stand 23.05.2019].