BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 772

Glossierte Inhalte
  • 772, f. 109r-121v: alphabetisches Glossar mit später vorgenommenen Korrekturen und Ergänzungen
  • 772, f. 147r-v: Erklärungen griechischer Wörter
  • 772, f. 150ra-169v: Abavus maior (A-C; am Schluß unvollständig)
  • Zahl und Art der Glossen

    - Alphabetisches Glossar: 10 althochdeutsche Glossen (f. 111vb, 119va, 120vb, 121rb, 122va, 131va, 138va, 139va, 144rb) und weitere latinisierte germanische Wörter (f. 111rb, 116vb) nachträglich hinzugefügt zu dem lateinischen Glossar; viele der Glossen durch vorangehendes oder nachstehendes „.t.“ als volkssprachig markiert.
    - Abavus maior: 2 althochdeutsche Glossen (f. 165va, 167rb), davon eine (f. 167rb) inklusive lateinischem Lemma nachträglich interlinear hinzugefügt; bei der Interlinearglosse findet sich auch eine volkssprachige Markierung durch „.t“.
    Zudem 1 möglicherweise volkssprachige Glosse (f. 147v) in den Erklärungen griechischer Wörter; eine volkssprachige Markierung, wie im alphabetischen Glossar beschrieben, fehlt hier.
    Stellenweise lateinische Glossierung, Griffeleintragungen und -zeichnungen.

    Zeit

    -

    Ort

    -

    Sprachgeographische Einordnung

    Unbestimmt.

    Edition

    H. Omont, NEMBN. 38 (1903) S. 349; StSG. V, S. 49 (Nr. MCCLI); Falko Klaes, Mittelalterliche Glossen und Texte aus Trier. Studien zur volkssprachigen Trierer Überlieferung von den Anfängen bis zum Ende des 11. Jahrhunderts im lateinischen Kontext, Germanistische Bibliothek 60, Heidelberg 2017, S. 88; Kurzedition der 12 Glossarglossen in Elke Krotz, 2019, S. 236.

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    • StSG. V, S. 72, Nr. 728.
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/772 [Stand 17.11.2019].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/772.xml [Stand 17.11.2019].

    Letzte Änderung: Michaela Pölzl, 07.11.2019