BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 735

Glossierte Inhalte
  • 735, f. 1r-65v: Gregor der Große, Regula pastoralis (I-IV)
  • Zahl und Art der Glossen

    Textglossierung: 4 Glossen [f. 9r, 64r (2), 64v] zu Gregor der Große, Regula pastoralis; davon 3 Glossen interlinear und 1 (f. 64v) marginal stehend.

    Neufunde: Der Codex enthält nach C. Moulin zudem noch nicht edierte Griffelglossen.

    Zeit

    Vermutlich 9./10. Jahrhundert (nach J. Hofmann, S. 73).

    Ort

    Mainz oder Würzburg.

    Sprachgeographische Einordnung

    Rhfrk. oder ostfrk. (nach J. Hofmann, S. 73).

    Edition

    StSG. IV, S. 330 (Nr. DCLVIIb Nachtr.); vollständige Neuedition von C. Moulin geplant.

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    • StSG. IV, S. 592f., Nr. 501
    • R. Bergmann, Die althochdeutsche Glossenüberlieferung des 8. Jahrhunderts, S. 8
    • E. Glaser, Frühe Griffelglossierung aus Freising, S. 52
    • J. Hofmann, in: B. Bischoff - J. Hofmann, Libri Sancti Kyliani, S. 104f.
    • J. Hofmann, PBB. 85 (Halle 1963), S. 73
    • C. Moulin-Fankhänel, in: Mittelalterliche volkssprachige Glossen, S. 364
    • J. Riecke, Die Frühgeschichte der mittelalterlichen medizinischen Fachsprache im Deutschen, II, S. 645
    • H. Thurn, WD. 54 (1992), S. 57, 62.
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/735 [Stand 21.05.2019].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/735.xml [Stand 21.05.2019].

    Letzte Änderung: Michaela Pölzl, 27.07.2016