BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 690

Glossierte Inhalte
  • 690, f. 15v: isolierte Glossierung ohne erkennbaren Textbezug
  • 690, f. 82r-146v: Persius, Satiren und Scholien
  • Zahl und Art der Glossen

    Insgesamt 3 Glossen:
    - Isolierte Glossierung: Lateinisch-volkssprachiger Eintrag (f. 15v) ohne erkennbaren Textbezug zwischen zwei Alphabeten stehend.
    - Textglossierung: 1 Interlinearglosse (f. 83r) zu Persius, Satiren; 1 Glosse (f. 139v) in einer Scholie zu Persius, Satiren; Handschrift nur gelegentlich lateinisch glossiert.

    Zeit

    Glossen im 11. (f. 83r) und im 12. (f. 15v, 139v) Jahrhundert eingetragen.

    Ort

    -

    Sprachgeographische Einordnung

    Unbestimmt.

    Edition

    H. Mayer, Althochdeutsche Glossen: Nachträge, S. 104.

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    • H. Mayer, Althochdeutsche Glossen: Nachträge, S. 104
    • J. Riecke, Die Frühgeschichte der mittelalterlichen medizinischen Fachsprache im Deutschen, II, S. 644
    • K. Siewert, in: Althochdeutsch, I, S. 616f., 620
    • W. Stach, in: Liber Floridus, S. 15
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/690 [Stand 22.07.2019].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/690.xml [Stand 22.07.2019].

    Letzte Änderung: Michaela Pölzl, 06.06.2018