BStK Online

Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften

BStK.-Nr. 685

Glossierte Inhalte
  • 685, f. 1r-42v: Haimo von Auxerre, Kommentar zur Bibel, Genesis
  • 685, f. 43r-60v: Walahfrid Strabo, Kommentar zur Bibel (auf der Grundlage des Kommentars des Hrabanus Maurus), Exodus
  • Zahl und Art der Glossen

    Glossen in Textkommentaren: Insgesamt 30 Glossen zu den Kommentaren zur Bibel, Genesis und Exodus; davon 1 im fortlaufenden Kommentartext stehende Glosse (f. 1r) und 27 interlinear eingetragene Glossen (f. 1r-34v) zu Haimo von Auxerre, Kommentar zur Bibel, Genesis; außerdem 1 Interlinearglosse (f. 46r) und 1 Kontextglosse (f. 44r) zu Walahfrid, Kommentar zur Bibel (auf der Grundlage des Kommentars des Hrabanus Maurus), Exodus; einige Glossen möglicherweise von der Texthand, also der Hand Froumunds von Tegernsee.

    Neufunde: In SchG. wird an 1 Stelle auf einen interlinear eingetragenen Neufund (f. 18r) zu dem Kommentar zur Bibel, Genesis hingewiesen.

    Zeit

    Glossen wahrscheinlich um das Jahr 1000 von Froumund von Tegernsee geschrieben.

    Ort

    Benediktinerabtei Tegernsee.

    Sprachgeographische Einordnung

    Bairisch.

    Edition

    StSG. I, S. 303-307 (Nr. VIII Prolog, Genesis), S. 326 (Nr. XXVIII: Kommentartext); Edition des in SchG. gemeldeten Neufunds steht noch aus.

    Literatur zu den Glossen: Stand des Katalogs 2005
    • StSG. IV, ; V, S. 580, Nr. 464; S. 108-407
    • H. Hornbruch, Deonomastika, S. 183
    • D.O. Lottin, Psychologie et morale aux XIIe et XIIIe siècles, S. 182f., 375-377 und passim
    • B. Meineke, Basler Fragment, S. 117f.
    • H. Palander, Die althochdeutschen Tiernamen, I, S. 169.
    Literatur zu den Glossen: Ergänzungen seit 2005
    Zitierempfehlung (HTML/XML)

    Bei der Übernahme von Informationen zur vorliegenden Handschrift aus der Datenbank empfehlen wir folgende Zitation: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/685 [Stand 16.10.2019].

    Für den Verweis auf das entsprechende XML-Dokument zitieren Sie: BStK Online: https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/bstk/685.xml [Stand 16.10.2019].

    Letzte Änderung: Michaela Pölzl, 24.11.2016